Lenovo-Mutter sucht neue Investoren

11. August 2009 um 16:07
  • international
  • lenovo
  • verkauf
image

Die "Chinese Academy of Sciences", die vom chinesischen Staat kontrolliert wird, hat angekündigt, dass sie rund die Hälfte ihres 65-Prozent-Anteils an Legend Holdings verkaufen will.

Die "Chinese Academy of Sciences", die vom chinesischen Staat kontrolliert wird, hat angekündigt, dass sie rund die Hälfte ihres 65-Prozent-Anteils an Legend Holdings verkaufen will. Legend besitzt 42,3 Prozent der Lenovo-Anteile.
Die Akademie möchte 29 Prozent ihrer Legend-Anteile für umgerechnet 404 Millionen Dollar verkaufen. Der mögliche Käufer muss sich verpflichten, fünf Jahre lang weder Management noch Strategie des Unternehmens zu restrukturieren. Eine Legend-Sprecherin sagte, als Käufer käme wahrscheinlich nur ein chinesisches Unternehmen in Frage.
Lenovo wurde von der Krise hart getroffen. Der aktuell viertgrösste PC-Hersteller der Welt hat vergangene Woche erneut rote Zahlen präsentiert. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Die Marge im Server- und im Storage-Geschäft ist noch nicht ganz so im Elend"

Michael Berchtold verantwortet bei Lenovo das Datacenter-Geschäft. Im Interview sagt er, warum das As-a-Service-Geschäft noch nicht so brummt und was er sich für 2024 wünscht.

publiziert am 31.1.2024
image

Die Neuheiten der CES im Überblick

Während sich an der Tech-Messe in Las Vegas alles um Künstliche Intelligenz dreht, haben die Hersteller ihre neusten Geräte präsentiert. Wir liefern eine Übersicht.

publiziert am 11.1.2024
image

Michael Berchtold wechselt zu Lenovo

Nach einer Rochade in der Schweizer Geschäftsleitung hat Lenovo einen neuen Leiter für die Infrastructure Solutions Group ernannt.

publiziert am 17.10.2023
image

Adrian Turrin soll Lenovo-Sales koordinieren

Der bisherige Manager der Infrastructure Solution Group von Lenovo Schweiz soll sein Team und das der Intelligent Device Group zusammenführen.

publiziert am 26.9.2023