Lenovo-Mutter sucht neue Investoren

11. August 2009, 16:07
  • international
  • lenovo
  • verkauf
image

Die "Chinese Academy of Sciences", die vom chinesischen Staat kontrolliert wird, hat angekündigt, dass sie rund die Hälfte ihres 65-Prozent-Anteils an Legend Holdings verkaufen will.

Die "Chinese Academy of Sciences", die vom chinesischen Staat kontrolliert wird, hat angekündigt, dass sie rund die Hälfte ihres 65-Prozent-Anteils an Legend Holdings verkaufen will. Legend besitzt 42,3 Prozent der Lenovo-Anteile.
Die Akademie möchte 29 Prozent ihrer Legend-Anteile für umgerechnet 404 Millionen Dollar verkaufen. Der mögliche Käufer muss sich verpflichten, fünf Jahre lang weder Management noch Strategie des Unternehmens zu restrukturieren. Eine Legend-Sprecherin sagte, als Käufer käme wahrscheinlich nur ein chinesisches Unternehmen in Frage.
Lenovo wurde von der Krise hart getroffen. Der aktuell viertgrösste PC-Hersteller der Welt hat vergangene Woche erneut rote Zahlen präsentiert. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 52 Jahren: Computermaus wird patentiert

Das Prinzip der Maus ist bis heute gleich geblieben. Verändert haben sich nur Nuancen.

publiziert am 18.11.2022
image

Inselstaat Tuvalu gründet "erste digitale Nation"

Der pazifische Inselstaat Tuvalu ist aufgrund des steigenden Meeresspiegels existenziell bedroht. Die Regierung möchte deshalb Land und Kultur in die Cloud verlegen.

publiziert am 18.11.2022
image

Schweizer Polizei verhaftet berüchtigten Cyberbanden-Chef

"Jabberzeus"-Anführer Vyacheslav "Tank" Penchukov wurde in Genf verhaftet. Schweizer Behörden wollen ihn nun an die USA ausliefern.

publiziert am 17.11.2022 3
image

Branchen-Chefs investieren gerne in die IT-Sicherheit

Viele Unternehmen automatisieren lieber die Sicherheit als die Cloud, zeigt der "2023 Global Tech Outlook" von Red Hat.

publiziert am 16.11.2022