McAfee greift Microsoft scharf an

4. Oktober 2006 um 10:30
  • security
  • management
  • mcafee
  • symantec
  • microsoft
  • adobe
image

Nach --http://www.

Nach Symantec und Adobe schaltet sich nun auch der Softwarehersteller McAfee im Konflikt gegen Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista ein. In einer ganzseitigen Anzeige in der 'Financial Times' vom Montag kritisiert das Unternehmen, Microsoft nutze seine Monopol-Macht aus, um die eigenen Security-Produkte zu vermarkten. McAfee-CEO George Samenuk greift in dem offenen Brief Microsoft direkt an: Wenn die Sicherheitssoftware von Microsoft versage, versage sie auf 97 Prozent der Desktops weltweit. Das Risiko für die Verbraucher sei angesichts dieser Situation "beträchtlich".
Der Security-Spezialist kritisiert, wie Symantec, dass Microsoft den Antivirensoftware-Herstellern keinen Zugang zum Kernel (Betriebssystem-Kern) ermöglicht. Dieser soll durch die PatchGuard-Funktion von Microsoft vor externen Angriffen geschützt werden. "Um die Kunden vor den bösen Jungs zu schützen, sperrst du nicht die guten Jung aus", sagt Samenuk. Und weiter: "Wir sind diejenigen, die euer Produkt jahrelang geschützt haben." (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

ETH-Forschende tricksen Easyride der SBB aus

Den Standortdaten eines Smartphones sollte nicht vertraut werden, bilanzieren ETH-Forschende nach einem Experiment, das es ihnen ermöglichte, gratis Zug zu fahren.

publiziert am 15.5.2024
image

Noch mehr Daten von Dell gestohlen

Dell ist von einem grossen Data Breach betroffen. Jetzt behauptet der verantwortliche Hacker, auch noch ein anderes System geknackt zu haben.

publiziert am 15.5.2024
image

SAP-Mitgründer Hasso Plattner tritt ab

Nach über 20 Jahren als Verwaltungsratsvorsitzender des ERP-Giganten gibt der Mitgründer seine Macht ab.

publiziert am 15.5.2024
image

Netrics beruft Head of Cyber Security Services

Thomas Grau verantwortet seit dem 1. Mai den strategischen Aufbau des Cyber-Security-Portfolios der Netrics Gruppe.

publiziert am 15.5.2024