Microsoft kauft Technologie für Delve zu

4. September 2015 um 10:34
  • international
  • microsoft
image

Microsoft übernimmt die kleine US-Softwarefirma VoloMetrix, um die Entwicklung von Delve vorwärts zu treiben.

Microsoft übernimmt die kleine US-Softwarefirma VoloMetrix, um die Entwicklung von Delve vorwärts zu treiben. Delve ist eine App, die Anwendern hilft, mehr Informationen aus der Software-Umgebung einer Firma (Exchange, Share Point, Office) herauszuholen. Die App für "Organizational Analytics" ist angeblich die Lieblingssoftware von Microsoft-Chef Satya Nadella.
Die Software von VoloMetrix analysiert die Beziehungen von Menschen innerhalb einer Organisation und verfolgt anonymisiert, was Mitarbeitende tun. Anwender sind gemäss VoloMetrix Facebook, Genentech oder L'Oréal. Die Lösung von Volometrix soll in Delve integriert werden. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Staatlich unterstützte Hacker zielen auf MS-Teams ab

Microsoft nennt die russische Hackergruppe Midnight Blizzard als treibende Kraft hinter neuen Phishing-Angriffen. Europäische und amerikanische Organisationen stehen in deren Visier.

publiziert am 4.8.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023