Minus 40 Prozent: Niemand will Mini-Notebooks

14. November 2011, 15:17
  • gartner
image

PC-Markt in Westeuropa rückläufig. Drastischer Rückgang bei Consumer-PCs und Mini-Notebooks.

PC-Markt in Westeuropa rückläufig. Drastischer Rückgang bei Consumer-PCs und Mini-Notebooks.
Im dritten Quartal sei der PC-Markt in Westeuropa im Vergleich zum Vorjahr um 11,4 Prozent rückläufig gewesen, schreibt der IT-Marktforscher Gartner in einer Mitteilung. Total wurden von Juli bis September in dieser Region 14,8 Millionen Computer verkauft - vor einem Jahr waren es noch 16,7 Millionen gewesen. Die Zahlen von Gartner bestätigen frühere Angaben anderer Marktforscher.
Das normalerweise aufgrund des Schulanfangs starke dritte Quartal war vor allem im Consumer-Segment enttäuschend. Hier sanken die Verkäufe im Jahresvergleich um 18,8 Prozent. Bei den PCs für Geschäftskunden sanken die Verkäufe um 2,1 Prozent, was auf die unsichere wirtschaftliche Lage zurückzuführen sei, so Gartner.
Unterscheidet man nach Formfaktoren, zeigt sich ein Minus um 8,7 Prozent bei den Desktops und ein Rückgang um 12,6 Prozent bei den Notebooks, wobei die Verkäufe der früher populären Mini-Notebooks um 40 Prozent zurückgingen.
HP blieb trotz dem Hin und Her um die letztlich abgesagte Trennung vom PC-Geschäft die Nummer eins in Westeuropa. Danach folgen Acer, Asus, Dell und Apple. Während Asus und Apple ihren Absatz um etwa 20 Prozent steigern konnten, musste der kriselnde Acer-Konzern in Westeuropa einen Absatz-Rückgang um 45 Prozent hinnehmen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023
image

Weltweite IT-Ausgaben steigen leicht, Hardware-Markt leidet

Gartner prophezeit für 2023 leicht steigende IT-Ausgaben. Die Marktforscher bremsen aber die eigens geschürten Erwartungen aus dem vorherigen Quartal.

publiziert am 20.1.2023
image

Personalchefs kämpfen 2023 mit KI und Datenrisiken

HR-Verantwortliche sollten sich im neuen Jahr vor Datenrisiken und KI-Rekrutierungstools in Acht nehmen, so eine Arbeitsplatzprognose von Gartner.

publiziert am 6.1.2023
image

Halbleiter-Umsätze werden sinken

Gartner prognostiziert einen Rückgang im Halbleiter-Markt. Die wirtschaftlichen Herausforderungen und die geschwächte Nachfrage würden sich negativ auswirken.

publiziert am 30.11.2022