Neelie Kroes soll Microsoft-Pendenzen erledigen

8. Juli 2009, 14:52
  • workplace
  • microsoft
image

Laut einem Bericht von --http://www.

Laut einem Bericht von 'Bloomberg' verhandelt Microsoft derzeit mit der EU über zwei hängige Antitrust-Untersuchungen. Man wolle die beiden Verfahren zu Ende bringen, noch bevor Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes Ende Jahr zurücktrete, sagten vier Insider. Die EU-Kommission hat Microsoft in den letzten Jahren mit insgesamt 1,68 Milliarden Euro gebüsst.
In den zwei Verfahren geht es einerseits um die Bündelung des Webbrowsers Internet Explorer mit Windows, das neue Betriebssystem Windows 7 in Europa ohne Browser auf den Markt zu bringen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Mobilzone darf für bis zu 85 Millionen Franken Geräte an den Bund liefern

Die Bundesverwaltung hat Mobilezone als Lieferant für Smartphones, Tablets und Smartwatches gewählt. Das Beschaffungsvolumen beläuft sich auf bis zu 85 Millionen Franken.

publiziert am 10.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Amazon stellt Cloud-Speicher Drive ein

Fotos und Videos können in einem anderen Amazon-Service gesichert werden. Für weitere Daten müssen User Ende nächstes Jahr eine Alternative suchen.

publiziert am 2.8.2022