Neuer Media-Saturn-Chef plant Rosskur

29. März 2019, 14:19
  • international
image

Ferran Reverter, seit Herbst neuer Chef der Media-Saturn Holding (MSH), hat offenbar einiges vor mit der Gruppe, um sie finanziell wieder auf Kurs zu bringen.

Ferran Reverter, seit Herbst neuer Chef der Media-Saturn Holding (MSH), hat offenbar einiges vor mit der Gruppe, um sie finanziell wieder auf Kurs zu bringen. Medienberichten zufolge sollen allein in der Zentrale Ingolstadt bis zu 700 Stellen abgebaut werden. Dies entspreche einem Viertel der dortigen Belegschaft, schreibt das 'Manager Magazin'. Der Konzern wollte diese Zahl jedoch nicht bestätigen und bezeichnete die Berichte als Spekulation.
Ausserdem wird erneut darüber spekuliert, dass sich MSH von Saturn trennen könnte. Ähnlich wie zuvor schon in der Schweiz könnten die verbleibenden Saturn-Filialen in Deutschland, Österreich und Luxemburg dazu in Media Märkte umgewandelt oder verkauft werden.
Weitere Massnahmen würden das internationale Geschäft betreffen, heisst es weiter. Das Unternehmen werde sich nach China und Russland nun auch aus Griechenland zurückziehen. Dem 'Manager Magazin' zufolge, sucht das Unternehmen Kaufinteressenten für die dortigen Filialen.
Weiter soll der Retailer planen, in den Filialen die Flächen, die direkt an Hersteller vergeben werden, deutlich auszuweiten. Als Interessenten gelten etwa Apple, Huawei, Samsung und Xiaomi. Mit dieser Strategie würde MSH das eigene Risiko beim Produkteinkauf sowie die Lagerkosten deutlich reduzieren.
Hauptaktionär von MSH ist Ceconomy mit einem Anteil von 78 Prozent. Der Aktienkurs von Ceconomy leidet unter den schwachen Zahlen der Media-Saturn Holding. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Guadeloupe stellt nach Cyberangriff das Internet ab

Zum Schutz von Daten hat das französische Überseegebiet alle Computernetzwerke unterbrochen. Um welche Art von Cyberbedrohung es sich handelt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 22.11.2022
image

Emil-Frey-Angreifer erpressten weltweit 100 Millionen Dollar

FBI und CISA haben einen Bericht zur Ransomware-Bande Hive veröffentlicht. Emil Frey bezahlte wohl nicht, doch viele andere Opfer taten es.

publiziert am 18.11.2022
image

Vor 52 Jahren: Computermaus wird patentiert

Das Prinzip der Maus ist bis heute gleich geblieben. Verändert haben sich nur Nuancen.

publiziert am 18.11.2022