Nexus übernimmt Tessiner KIS-Spezialisten Sinapsi

10. September 2021 um 12:29
image

Mit der Übernahme will Nexus seine Position im Schweizer Spitalmarkt stärken.

Per 25. August 2021 habe Nexus Sinapsi übernommen, teilen die beiden Unternehmen mit. Sinapsi mit Sitz in Lugano wurde 1998 gegründet und bietet in der italienisch sprechenden Schweiz ein Klinikinformationssystem (KIS) für Spitäler, Reha-Kliniken sowie Alters- und Pflegeheime an. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.
Der Schritt der Übernahme bestätige die Wachstumsstrategie von Seitens Nexus im Spitalmarkt generell aber auch im lokalen Markt des Tessins, heisst es weiter. Bereits heute würden Softwarelösungen für die Sterilgutversorgung, Laborinformationssystem oder Radiologielösungen von Nexus im Tessin eingesetzt. Der Nexus-Standort in Gravesano sei aus der klassischen ERP-Welt entstanden und richte sich seit zwei Jahren "konsequent auf das Gesundheitswesen aus, ohne dabei die nach wie vor zahlreichen KMU-Kunden zu vernachlässigen".
"Die Kantonsspitäler im Tessin setzen seit Jahren auf eine Eigenentwicklung, wir von Sinapsi haben schon sehr früh eine Alternative dazu bauen wollen und dürfen nun seit Beginn unter anderem die bekannte Clinica Luganese (Moncucco) zu unseren Kunden zählen", sagt Roberto Fragapane, Geschäftsführer von Sinapsi, in der Mitteilung. Die entwickelte KIS-Lösung eigne sich für ein Akutspital genauso wie für eine Reha Klinik oder eine psychiatrische Klinik. Neben der grössten psychiatrischen Klinik im Tessin (OSC Organizzazione Sociopsichiatrica Cantonale) würden auch Alters- und Pflegeheime das KIS einsetzen.
Die Clinica Luganese (Moncucco) sei in der Patientenverwaltungslösung (PAT NG) bereits Kunde von Nexus Schweiz. "Wir sind überzeugt, mit dieser Übernahme unsere Strategie zu bestätigen", sagt Raphael Frangi, Mitglied der Geschäftsleitung von Nexus.
Mit der Übernahme würden sämtliche Sinapsi-Mitarbeitenden zu Nexus wechseln, erklärt Frangi auf Anfrage von inside-channels.ch. Neuer Standort für sie werde das Nexus-Büro in Gravesano bei Lugano. Der Name Sinapsi bleibe aber bestehen, ebenso bleibe Roberto Fragapane Geschäftsführer.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Sandra Peier wechselt zu Bossinfo

Die ehemalige Geschäftsführerin von Europa 3000 wird Deputy Head of Boss Maintenance.

publiziert am 17.5.2024
image

Bund kauft Echtzeit-Überwachung für sein SAP

Noch kann der Bund seine SAP-Landschaft nicht in Echtzeit auf sicherheitsrelevante Ereignisse überwachen. Dafür wird nun für fünf Millionen Franken ein entsprechendes System beschafft.

publiziert am 17.5.2024
image

Studie: Was Menschen im EPD verheimlichen

Forschende haben untersucht, wie ehrlich Menschen bei ihren EPD-Einträgen sind. Dabei hat sich gezeigt: Je stigmatisierter eine Krankheit ist, desto seltener wird sie eingetragen.

publiziert am 16.5.2024
image

Security-Firmen Exabeam und Logrhythm fusionieren

Investor Thoma Bravo legt die beiden SIEM-Konkurrenten zusammen.

publiziert am 16.5.2024