Nokia und Siemens müssen Nokia Siemens selber sanieren

27. Juni 2011, 08:02
  • telco
  • nokia
  • siemens
  • übernahme
  • verkauf
image

Bereits vor einem Jahr wurde bekannt, dass Siemens und Nokia ihr 2007 gegründetes Telekom-Joint-Venture Nokia Siemens Networks (NSN), am liebsten --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.

Bereits vor einem Jahr wurde bekannt, dass Siemens und Nokia ihr 2007 gegründetes Telekom-Joint-Venture Nokia Siemens Networks (NSN), am liebsten loswerden würden. Jetzt stehen offenbar auch die Verhandlungen des letzten interessierten Konsortiums aus der Gores Group und der Platinum Equity
vor dem Scheitern, wie das 'Wall Street Journal' am Sonntag berichtete. Der Kaufpreis soll laut ungenannten Quellen ungefähr drei Milliarden US-Dollar betragen, im vergangenen Jahr machte der Telco-Ausrüster fast eine Milliarde Verlust. Laut dem 'Journal' streben Siemens und Nokia jetzt eine eigene Lösung an, um NSN zu restrukturieren. Statt Einnahmen bei einem Verkauf könnte das beide Firmen weiteres Geld kosten. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

Kartellbehörden schauen bei Microsofts Riesen-Deal genauer hin

Für 75 Milliarden Dollar wollen die Redmonder den Game-Anbieter Activision Blizzard kaufen. Die EU-Behörden überprüfen den Deal laut Medienberichten vertieft.

publiziert am 16.9.2022
image

Adobe übernimmt Figma für 20 Milliarden Dollar

Mit dem Kauf der Webdesign-Plattform will Adobe sein Geschäft ausbauen. An der Börse stiess die Ankündigung nicht nur auf Zustimmung.

publiziert am 15.9.2022