Oraise-Gruppe übernimmt PICOS von Human Engineering AG

20. Februar 2018, 16:10
  • channel
  • übernahme
image

Der Bremer IT-Dienstleister im Finanzmarkt will mit der Übernahme auch in der Schweiz wachsen.

Der Bremer IT-Dienstleister im Finanzmarkt will mit der Übernahme auch in der Schweiz wachsen.
Die in Deutschland und der Schweiz tätige Oraise Gruppe übernimmt per ersten April die Software-Produkte der Winterthurer Human Engineering AG (HEAG) vollständig, dies meldet Oraise. Man übernehme die Pflege, die Weiterentwicklung sowie die heutigen Support-Verpflichtungen.
Bei den Produkten handelt es sich um PICOS (plattformunabhängiger und optimierender Multi-Vendor Marktdaten-Contribution-Server). Über diesen können in den Finanzinstituten generierte Marktdaten an Finanzdienstleister wie Bloomberg, Six Financial Information oder Thomson Reuters übermittelt werden.
"PICOS stellt eine ideale Ergänzung unseres Software-Produktportfolios dar", lässt sich Manuel Räber, Geschäftsführer und Inhaber der Oraise-Gruppe in der Mitteilung zitieren. Es gehe um den Deutschen wie den Schweizer Finanzmarkt, den HEAG wie Oraise im Fokus haben.
Anna Wiesmann, verantwortlich für Vertrieb und Kommunikation bei Oraise, stellt auf Anfrage von inside-channels.ch klar, man übernehme ausschliesslich die Software-Produkte von HEAG, keine Mitarbeiter. "Support und Weiterentwicklung übernehmen die Mitarbeiter der Oraise-Gruppe", so Wiesmann.
Beides geschehe an den eigenen Standorten in der Schweiz – Schindellegi und Lausanne – sowie in Deutschland, so der unabhängige IT-Dienstleister mit Hauptsitz in Bremen. "Darüber hinaus stellen wir unsere Onsite-Services in Paris und Lugano über ausgewählte Partner sicher."
Man könne mit der Übernahme wachsen, so die Mitteilung. Frage an die Oraise-Sprecherin, was heisst dies konkreter? Oder können Sie in Ihrem Markt primär durch Übernahmen wachsen?
Antwort: Man habe über 20 Jahre Erfahrung im Finanzmarktumfeld und Dienstleistungen, welche von der Beratung und Planung, über die Entwicklung und Umsetzung bis zum Betrieb und laufenden Support reicht. "Ob Software- und Systementwicklung, Integration, Implementierung oder Betrieb von Handels-/Marktdatenapplikationen und Frontoffice Systemen – im Mittelpunkt steht für Oraise immer der Kundennutzen, verbesserte Geschäftsprozesse, niedrigere Kosten und damit die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit."
Die Firma macht keine Angaben zu Kunden und Umsätzen in der Schweiz, zählt laut Eigenangaben rund 100 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund 14 Millionen Euro in Deutschland, der Schweiz und in Frankreich. Sie ist seit 2009 in der Schweiz präsent.
Zum Preis der Übernahme wurden keine Angaben gemacht.
HEAG ihrerseits hat primär Kunden in der Schweiz, speziell Banken, Börsen, Marktdatenanbieter und Finanzdienstleister. Man werde sich auf Lösungs- und Beratungs-Geschäftsfelder fokussieren, so die Mitteilung. Urs Brunner, geschäftsführender Gesellschafter von HEAG, reagierte bis Redaktionsschluss nicht auf die Bitte um Stellungnahme.
Human Engineering AG wurde 1987 gegründet. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022