SAP erweitert HANA-Datenbank

8. April 2019, 15:32
  • technologien
  • sap
  • künstliche intelligenz
  • intel
image

Die Softwareschmiede SAP hat heute Erweiterungen für die Cloud- und On-Premise-Versionen der SAP-HANA-Datenbank angekündigt.

Die Softwareschmiede SAP hat heute Erweiterungen für die Cloud- und On-Premise-Versionen der SAP-HANA-Datenbank angekündigt. Die Aktualisierungen umfassen laut einer Mitteilung unter anderem eine erweiterte Cloud-Unterstützung sowie die Unterstützung der Persistent-Memory-Technologie mit Intel. Die Intel-Technologie verbessere die Datenladezeiten, bringe höhere Datenkapazitäten und senke die Betriebskosten, schreibt SAP.
Das neue Release ermögliche zudem die automatische Verarbeitung von Analyse- und Transaktionsdaten, was IT- und Data-Science-Vorgänge beschleunige. Neue APIs für Machine Learning (ML) würden es Datenwissenschaftlern ermöglichen, direkt auf datenbankinterne ML-Funktionen zuzugreifen. Datenbank-Admins stünden nun intelligente Empfehlungen für SQL-Optimierung, Daten-Tiering und ähnliche Aufgaben zur Verfügung, so SAP weiter. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Globus schliesst ERP-Carve-out ab

Der Detailhändler hat seine SAP-Systeme in eine neue Umgebung migriert. Nötig wurde dieser Schritt, weil das Unternehmen von Migros verkauft wurde.

publiziert am 30.11.2022
image

Westeuropa holt bei 5G-Nutzung rasant auf

Der Rückstand auf Nordamerika ist noch gross, soll sich aber laut einer Studie bald deutlich verkleinern.

publiziert am 30.11.2022
image

Mit 5G in Flugzeugen soll das Ende des Flugmodus kommen

Die EU-Kommission plant, 5G für Airlines zu erlauben. Damit könnten Passagiere ihre Smartphones in der Kabine normal nutzen.

publiziert am 28.11.2022 2
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022