Schweiz-Portal ch.ch bis 2010 gesichert

19. Dezember 2006, 17:21
  • e-government
  • bund
  • kanton
  • finanzierung
image

Die neue Vereinbarung zwischen dem Bund und den Kantonen zur Finanzierung des offiziellen "Schweiz-Portals" --http://www.

Die neue Vereinbarung zwischen dem Bund und den Kantonen zur Finanzierung des offiziellen "Schweiz-Portals" ch.ch - die neue Vereinbarung unterschrieben. Der abtrünnige Kanton Appenzell-Innerrrhoden will nicht unterschreiben, bezahlten aber seinen finanziellen Beitrag für 2007.
Der Beitrag pro Kanton ist abhängig von der Bevölkerungsgrösse, ist aber auf total maximal 600'000 Franken beschränkt. Oberstes Organ des ehemaligen "guichet virtuel", das heute eher eine redigierte Linksammlung ist, bleibt ein "Steuerungsausschuss". Betrieben wird ch.ch von der "Sektion Web" der Bundeskanzlei. Dem Steuerungsausschuss gehören je fünf VertreterInnen des Bundes und der Kantone sowie je eine der Gemeinden und der Informatikkonferenz.
Für die Erweiterung des Inhalts und der Funktionen, können Bund und Kantone Pilotprojekte und Spezialprojekte vereinbaren. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022