Schweizer sind bei Passwörtern sportliche Lokal­patrioten

18. November 2021, 12:10
  • security
  • schweiz
  • datenschutz
  • consumer technology
image

Natürlich wie immer: Bei den Passwörtern ist "123456" am beliebtesten. Doch hinter den Top Ten wird es bei den Vorlieben der Schweizerinnen und Schweizer interessant.

Jährlich veröffentlicht der Passwortmanager-Anbieter Nordpass seine Liste der beliebtesten Passwörter. Und jährlich belegt "123456" Platz eins gefolgt von "123456789". Gefunden von Nordpass bei 100 Millionen beziehungsweise 46 Millionen Usern weltweit.
Auch in der separaten Liste für die Schweiz schwingen die beiden obenaus. Auch die weiteren Passwörter in den Top Ten zeigen sich wenig Hacker-resistent: "password", "qwerty" und einfache Zahlenfolgen finden sich da.
Doch dahinter wird es interessant. So zeigt die Liste, welche Nutzerinnen und Nutzer am liebsten ihren Vornamen verwenden: Daniel (Rang 19), Andrea (29), Michael (35), dicht gefolgt von Thomas (37), Sandra (38) und Jessica (39).
Weiter zeigen sich vor allem männliche Schweizer User sportbegeistert: "juventus" (Rang 31), "ferrari" (52), "fussball" (72), "fcbasel" (171). Für alle FCB-Fans hat Nordpass eine Auszeichnung bereit: Zum Knacken von "fcbasel" brauchen Hacker rund 17 Minuten – "juventus" haben sie in unter 1 Sekunde ausgehebelt.
Eine gewisse Tech-Affinität kann man den Helvetiern nicht abstreiten: "matrix" (Rang 73), "internet" (75), "samsung" (80), "computer" (100). Und sie scheinen Lokalpatrioten zu sein: "lausanne" findet sich ebenso in der Liste wie "zurich".
Geht es aber nach der Poesie bei der Passwortwahl, dann überholt die Romandie die restlichen Landesteile klar. Bei "soleil" (Rang 21!) oder "coucou" dürfte es sich auch der gerissenste Hacker zweimal überlegen, ob er das Konto wirklich hacken will.
Die Liste der beliebtesten Passwörter kann auf der Website von Nordpass nach verschiedenen Ländern und nach Geschlecht gefiltert werden.

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

Cyberangriff auf die Uni Zürich

Die Angreifer scheinen äusserst professionell vorzugehen, erklärt die Zürcher Hochschule. Noch gebe es keine Hinweise, dass Daten verschlüsselt oder abgegriffen worden sind.

publiziert am 3.2.2023
image

Podcast: Was hinter dem Zürcher Datenskandal steckt

In dieser Podcast-Episode arbeiten wir den Zürcher Datenskandal auf. Wie konnte es dazu kommen, was ist genau geschehen und was muss passieren, damit das nie mehr passiert?

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023