Star-Investor Buffett beteiligt sich an Amazon

3. Mai 2019, 12:12
  • international
image

Die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway von Investor Warren Buffett hat erstmals Aktien von Amazon gekauft.

Die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway von Investor Warren Buffett hat erstmals Aktien von Amazon gekauft. Gegenüber 'CNBC' sagte Buffet, er sei schon länger ein Fan von Amazon und vielleicht sei er "ein Idiot gewesen", nicht schon früher gekauft zu haben. Dass er es bereue, nicht bereits beim Börsengang in Amazon investiert zu haben, sagte Buffet auch schon vergangenes Jahr.
Es sei aber nicht Buffett selbst gewesen, der die Aktien gekauft habe. Der Kauf sei von einem seiner Investmentmanager Todd Combs oder Ted Weschler getätigt worden, wie er weiter sagte. Auf die beiden Manager sei auch der Einstieg von Berkshire bei Apple je ein Portfolio im Wert von rund 13 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Das gesamte Equity-Portfolio von Berkshire sei rund 210 Milliarden Dollar schwer.
Wie gross die Amazon-Beteiligung von Berkshire ist, wird in den kommenden Wochen in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC erklärt werden. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Lieferkette bremst auch Tesla

Laut Firmengründer Elon Musk sind die Lieferkettenprobleme noch nicht ausgestanden. Tesla streicht bis zu 3,5% der Stellen.

publiziert am 23.6.2022
image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Bechtle verspricht mit neuem Logistikstandort Supply Chain zu verkürzen

Ein neues Lager in Hamburg soll die Transportwege verschiffter IT-Produkte verkürzen und damit zur Reduktion des CO2-Fussabdrucks beitragen.

publiziert am 22.6.2022
image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022