Suse lanciert neue "Container-as-a-Service"-Version

16. September 2019, 12:41
  • rechenzentrum
  • suse
  • kubernetes
image

Suse hat die vierte Auflage seiner "Container-as-a-Service"-Plattform lanciert.

Suse hat die vierte Auflage seiner "Container-as-a-Service"-Plattform lanciert. Suse CaaS basiert auf Suse Linux Enterprise und der neusten Version von Kubernetes. DevOps-Teams sollen damit eine breite Palette an Workloads managen können, sowohl traditionelle als auch transaktionale und cloudnative Workloads.
Durch die Integration einer auf dem Open-Source-Projekt Cilium basierenden Hochleistungs-Paketfilterung soll die CaaS-Plattform zudem sicherer geworden sein.
Die Plattform könne sich nun automatisch aktualisieren, so Suse, und Workloads nahtlos und ohne teure Downtime auf aktualisierte Services übertragen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

Equinix baut in Oberengstringen weiter aus

Das Rechenzentrum von Equinix wird im nächsten Ausbauschritt um rund 700 Quadratmeter und rund 240 Cabinets erweitert.

publiziert am 3.5.2022
image

Wie es um das lange geplante Armee-RZ steht

Das VBS hat seinen "Projektbericht 2021" publiziert. Die Fertigstellung des Rechenzentrums "Kastro II" verzögert sich weiter.

publiziert am 20.4.2022
image

Samsung erwartet einen Quartals­rekord

Die starke Nachfrage nach Halbleitern für Rechenzentren lassen Gewinn und Umsatz von Samsung in die Höhe steigen.

publiziert am 7.4.2022