Swico eröffnet ICT Campus in Zürich

18. Dezember 2019, 11:52
  • politik & wirtschaft
  • zürich
  • swico
image

Der Wirtschaftsverband Swico und der Förderverein ICT Scouts/Campus beschliessen eine strategische Partnerschaft und eröffnen in Zürich einen Campus zur Förderung von ICT-Talenten.

Der Wirtschaftsverband Swico und der Förderverein ICT Scouts/Campus beschliessen eine strategische Partnerschaft und eröffnen in Zürich einen Campus zur Förderung von ICT-Talenten.
Nach Muttenz und Bern erhält damit auch Zürich einen eigenen ICT Campus. Rolf Schaub, Gründer und Geschäftsleiter von ICT Scouts, sagt in einer Mitteilung: "Bis Ende Jahr werden wir 100 Jugendliche am Swico ICT Campus betreuen. Unser Leistungsausweis hat sich bereits herumgesprochen – wir stellen für die ICT-Branche einen wertvollen Talentpool zur Verfügung." 2019 hat der Förderverein im Rahmen von 90 Scoutings rund 1800 Jugendliche gescoutet. Bis Ende 2020 sollen es mindestens 125 Schulklassen und damit rund 2500 Jugendliche sein.
Der Campus in Zürich wird am 25. Januar 2020 auf dem Gelände Irchel der Universität Zürich eröffnet. "Mit diesem Engagement wollen wir einen echten Beitrag zum Aufbau von einheimischen ICT-Fachkräfte leisten", betont Judith Bellaiche, Geschäftsführerin von Swico. Der Standort Zürich sei dabei von strategischer Bedeutung. (paz)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU verschärft Regeln für Krypto-Transaktionen

Die EU geht mit einbem neuen Gesetz stärker gegen Geldwäsche mit Kryptowährungen wie Bitcoin vor.

publiziert am 30.6.2022
image

Elca erhält wieder einen Freihänder vom BAG

Das Bundesamt für Gesundheit will mit dem freihändig vergebenen Auftrag den Weiterbetrieb seiner Impf-Monitoring-Datenbank bis Ende 2024 sicherstellen.

publiziert am 30.6.2022
image

Bund baut Plattform für Once-Only-Prinzip von Daten in der Verwaltung auf

Ein nationaler Datenkatalog soll Ämtern eine Übersicht über vorhandene Daten bieten, sodass diese nicht mehrfach erfasst werden müssen.

publiziert am 30.6.2022
image

Das neue E-ID-Gesetz kommt in die Vernehm­lassung

Der Bund soll eine App für die E-ID-Verwaltung anbieten. Die dazu aufgebaute Infrastruktur könnte auch weiteren Zwecken dienen, etwa um Behördendokumente abzulegen.

publiziert am 29.6.2022 1