Swisscom baut Churer Glasfasernetz alleine

18. November 2011, 14:20
image

Swisscom macht beim Bau von Glasfasernetzen vorwärts.

Swisscom macht beim Bau von Glasfasernetzen vorwärts. Seit einigen Wochen gibt der Telco fast täglich bekannt, wo gerade der Bau solcher Highspeed-Leitungen in Angriff genommen wurde. Heute schreibt Swisscom in einer Mitteilung, dass in Chur die Bauaktivitäten im März 2012 beginnen werden. In Chur baut Swisscom das Vierfasernetz alleine, ist aber offen für Kooperationen, wie es auf Anfrage heisst. Zuletzt hatte sich Swisscom in mehrere Gebieten für den Alleingang entschieden.
Swisscom beginnt mit dem Bau im Quartier Masans, danach folgen die Gebiete Loequartier und Wiesental. Der Ex-Monopolist will in Chur alle 20'000 Wohnungen und Geschäfte an das Glasfasernetz anschliessen. Bis 2016 soll flächendeckend Glasfaser bis in die Wohnungen und Geschäfte (FTTH) verlegt werden. Erste Kunden werden voraussichtlich in der zweiten Hälfte 2012 glasfaserbasierte Dienste beziehen können. Swisscom betont, dass Drittprovider als Wiederverkäufer willkommen sind.
Swisscom ist im Herbst 2008 in das FTTH-Business eingestiegen. Mittlerweile baut der Telco in über 30 Orten Glasfasernetze. Bis Ende September 2011 wurden Schweizweit 320'000 Wohnungen und Geschäfte mit Glasfaser bis in den Keller erschlossen. Das Ziel bis Ende 2015 ist es, eine Million Haushalte zu erschliessen – dies entspricht rund einen Drittel der Schweizer Bevölkerung. Hierfür investiert Swisscom rund 2 Milliarden Schweizer Franken. Kabelnetzfirmen kritisieren den ihrer Meinung nach teuren Ausbau und argumentieren, dass die physikalische Grenze ihrer Koaxialkabel noch lange nicht ausgereizt sei. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

Microsoft investiert weitere Milliarden in OpenAI

Der Tech-Gigant unterstützt die Entwickler von ChatGPT mit 10 Milliarden Dollar und beerdigt gleichzeitig den hauseigenen VR-Bereich.

publiziert am 24.1.2023
image

Postfinance beteiligt sich an Zürcher Startup

Properti hat in einer Finanzierungsrunde weitere 3 Millionen Franken eingesackt. Unter den Investoren tummelt sich neu auch Postfinance.

publiziert am 24.1.2023