Swisscom investiert in französisches IoT-Startup

16. Juni 2015, 14:57
  • telco
  • swisscom
image

Das in Paris beheimatete Startup-Unternehmen Actility hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde 22,5 Millionen Euro aufgenommen.

Das in Paris beheimatete Startup-Unternehmen Actility hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde 22,5 Millionen Euro aufgenommen. Angeführt wird das Investment von Ginko Ventures, dem europäischen Investment-Arm des chinesischen Auftragsfertigers Foxconn mit Sitz in Genf. Zu den Investoren gehören zudem der französische Provider Orange mit drei Millionen Euro, der niederländische Provider KPN sowie Swisscom Ventures. Wie viel Geld Swisscom in Actility investiert, ist nicht bekannt.
Actility wurde 2010 gegründet und beschäftigt rund 50 Personen. Das Unternehmen bietet mit ThingPark wird über die Schaffung eines LPN-Standards verhandelt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1