Swisscom schraubt am mobilen Datentempo

4. September 2009, 08:59
  • telco
  • swisscom
  • genf
image

Swisscom baut das mobile Datennetz weiter aus und setzt dabei auf HSPA+.

Swisscom baut das mobile Datennetz weiter aus und setzt dabei auf HSPA+. Damit werde die Übertragungskapazität pro Funkzelle auf bis zu 28,8 Mbit/s ausgebaut und es würde eine grössere Anzahl von Kunden gleichzeitig die Funkzelle nutzen können, schreibt das Telekommunikationsunternehmen in einer Mitteilung.
Swisscom startet den HSPA+-Ausbau auf dem Genfer Messegelände zum Auftakt der ITU Telecom World 2009, die vom 5. bis 9. Oktober stattfindet. Anschliessend sollen Standorte, an denen Kunden regelmässig intensiv mobiles Internet nutzen, ausgebaut werden.
Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Erste Endgeräte, welche die höhere Bandbreite nutzen können, werden erst nächstes Jahr auf den Markt kommen. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1
image

Swisscom ist unverändert für Grundversorgung zuständig

Die Eidgenössische Kommunikations­kommission (Comcom) hat die bestehende Grund­versorgungs­konzession von Swisscom ohne Veränderungen um ein weiteres Jahr verlängert.

publiziert am 19.5.2022