Systems wird gekürzt

18. Dezember 2006, 17:13
  • international
image

Die traditionell im Oktober stattfindende Münchner IT-Messe "Systems" wird nächstes Jahr nur noch vier Tage, vom Dienstag bis zum Freitag dauern.

Die traditionell im Oktober stattfindende Münchner IT-Messe "Systems" wird nächstes Jahr nur noch vier Tage, vom Dienstag bis zum Freitag dauern. Am Montagabend soll lediglich noch eine Eröffnungsveranstaltung stattfinden.
Die unter Besucherschwund leidende Messe begründet die Kürzung mit der zunehmenden Konzentration auf Besucher aus Unternehmen. Diese hätten oft für den Montag Meetings und andere regelmässige Events eingeplant – darum sei der Montag "immer schwächer" geworden.
Mit der "Komprimierung" der Systems, so meinte Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München, gegenüber deutschen Medien, komme man den Ausstellern entgegen. Diese müssen zwar nicht etwa weniger Standmiete zahlen, sparen aber wenigstens einen Tag der Kosten für das Standpersonal.
2007 wird die Systems vom 23. bis 26. oktober geöffnet. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022