Telefonverbindungen über WiMAX in Österreich

21. Februar 2006, 13:33
  • telco
  • schweiz
image

Die österreichische WiMAX Telecom GmbH, Tochtergesellschaft der Zürcher WiMAX Telecom, bietet in Österreich ab sofort Telefonanbindung über WiMAX an.

Die österreichische WiMAX Telecom GmbH, Tochtergesellschaft der Zürcher WiMAX Telecom, bietet in Österreich ab sofort Telefonanbindung über WiMAX an. WiMAX (worldwide interoperability for microwave access) ist ein Standard für kabellose Datenübertragung. Die theoretische Reichweite eines Signals beträgt 50 Kilometer. In der Schweiz sollen dieses Jahr drei Konzessionen vergeben werden. Für Bewerber bleibt noch Zeit bis zum 28. Februar 2006.
Österreich hat schon letztes Jahr mit WiMAX losgelegt. Wie WiMAX Telecom Österreich gestern weiter mitteilte, soll das jetzt lancierte Angebot mit dem Namen "WiMAX Fon" die Sprachqualität eines Festnetzanschlusses bieten. Es soll zudem mit handelsüblichen Telefonapparaten funktionieren. Die bestehende Telefonnumer kann für 35 Euro portiert werden.
Das Abo von WiMAX Telecom koset 9 Euro 90 im Monat und beinhaltet 120 Minuten Sprechzeit. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022