USB 3.0 klopft an die Tür

19. September 2007, 09:57
  • workplace
  • intel
image

Intel hat einige weitere Grössen der IT-Industrie, wie HP, NEC, Texas Instruments und NXP Semiconductors um sich geschart und die "USB 3.

Intel hat einige weitere Grössen der IT-Industrie, wie HP, NEC, Texas Instruments und NXP Semiconductors um sich geschart und die "USB 3.0 Promoter Group" gegründet, um die Entwicklung des entsprechenden Standards zu beschleunigen. Die neue Spezifikation, so hofft die Gruppe, soll in der ersten Hälfte des nächsten Jahres verabschiedet werden. Erste USB 3.0 Geräte dürften kurz nachher - oder vielleicht wie im Fall von WLAN 802.11n bereits etwas vorher - auf den Markt kommen.
USB 2.0 dürfte in Zukunft vor allem für Multimedia- und Backup-Anwendungen nicht mehr genügend leistungsfähig sein. USB 3.0 soll, wie Intel-Mann Pat Gelsinger anlässlich der Ankündigung der "USB 3.0 Promoter Group" erklärte, mehr als die zehnfache Datenübertragungsrate von USB 2.0 erreichen und nicht nur mit Kupfer- sondern auch mit optischen Kabeln arbeiten können. Das Einsatzgebiet soll wie bei USB 2.0 das Segment für klassische Computer sowie Consumer- und mobile Geräte sein. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel bringt Mobileye die Börse

Durch den Börsengang des Auto-Zulieferers soll eine Bewertung von 30 Milliarden Dollar erreicht werden. Dies ist deutlich weniger als früher erwartet wurde.

publiziert am 3.10.2022 1
image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

Wie ein Musikvideo (einst) Harddisks gecrasht hat

Janet Jacksons "Rhythm Nation" war eine Bedrohung für Laptops.

publiziert am 18.8.2022