VMware kündigt Neuerungen vor allem für hybride Cloud-Umgebungen an

28. August 2017, 15:33
  • international
  • aws
  • security
  • analytics
image

VMware hat heute zum Start der VMworld 2017 unter anderem VMware Cloud vorgestellt.

VMware hat heute zum Start der VMworld 2017 unter anderem VMware Cloud vorgestellt. Diese umfasst ein erweitertes Angebot an Produkten und Services, die direkt und über den Channel vertrieben werden und die vor allem die Hybrid-Cloud-Strategie unterstreichen. "Mehr als zwei Drittel der Unternehmen stellen bereits heute ihre Anwendungen über drei oder mehr verschiedene Clouds bereit", lässt sich Raghu Raghuram, COO Products and Cloud Services bei VMware, in einer Mitteilung zitieren.
Zunächst in der Region US-West (Oregon) ist VMware Cloud on AWS verfügbar. Nun liessen sich Anwendungen auf Basis von VMware vSphere auf AWS-Services ausführen und mit den gewohnten VMware-Tools verwalten, schreibt der Konzern.
Vorgestellt wurden auch VMware-Cloud-Services für End-to-End-Sichtbarkeit der Cloud-Nutzung und -Kosten sowie des Netzwerkverkehrs. Im Einzelnen umfassen sie: VMware AppDefense für Endpunktsicherheit in RZs und zur Erkennung von Bedrohungen; VMware Cost Insight für die Kostenüberwachung und -Optimierung; VMware Discovery für die automatisierte Inventarisierung aus mehreren Clouds; VMware Network Insight zur Netzwerk- und Sicherheitsanalyse, die speziell für Public Clouds und software-definierte RZs ausgelegt ist; VMware NSX Cloud, die über eine Verwaltungskonsole und eine gemeinsame API Netzwerkfunktionalität und Sicherheit über mehrere Public und Private Clouds bieten soll; Wavefront by WMware schliesslich, eine Monitoring- und Analytics-Plattform für Cloud-native Anwendungen.
Ausserdem gibt es erweiterte VMware-NSX-Unterstützung der Netzwerk- und Sicherheitsfunktionalitäten von Clouds und Cloud-nativen Apps sowie Neuerungen für VMware Cloud Provider, inklusive VMware vCloud Director 9.0. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyber-Angriffe: Einer ernst zu nehmende Gefahr erfolgreich begegnen und ihre Auswirkungen begrenzen

«Sie wurden gehackt und wir sind im Besitz sensibler Daten Ihres Unternehmens. Bei ausbleibender Lösegeldzahlung werden wir die Daten im Darknet zum Verkauf anbieten!»

image

"Die Früherkennung von Bedrohungen wird immer schwieriger"

Pascal Lamia, Leiter der operativen Cybersicherheit im NCSC, erklärt im Interview, warum die Schweiz für Cyberkriminelle attraktiv ist. Und wie er die Bedrohung des Gesundheitssektors einschätzt.

Von publiziert am 25.5.2022
image

Data-Spezialist Omis wird Teil der Sequotech Gruppe

Der Zukauf von Omis ist für die Firmengruppe um DBI Services ein "wichtiger Meilenstein in der Produktisierungs-Strategie", wie der CEO sagt.

publiziert am 25.5.2022
image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022