VSHN ernennt neue Co-CEOs

1. Februar 2021, 10:42
image

Der Zürcher Anbieter stellt die GL neu auf. Die Gründer Patrick Mathers und Aarno Aukia wechseln vom Management in den Verwaltungsrat.

Der Devops- und Kubernetes-Spezialist VSHN gibt Änderungen in der Geschäftsleitung bekannt. Markus Speth und Tobias Brunner übernehmen neu als Co-CEOs die Geschäftsführung. In dieser Rolle lösen sie die beiden Gründer Aarno Aukia und Patrick Mathers ab.
Speth stiess 2018 als CMO zu VSHN. Davor war er bei verschiedenen IT-Unternehmen im Bereich Account Managing und Sales tätig, wie aus seinem Linkedin-Profil hervorgeht. Brunner ist seit 2014 beim Unternehmen und war zuletzt Head of Engineering. Vor seinem Wechsel zu den Zürchern arbeitete er unter anderem bei Wuala und Nine Internet Solutions.
"Wir freuen uns sehr über diesen Vertrauensbeweis und nehmen die Aufgabe gerne wahr, VSHN künftig als Co-CEO gemeinsam zu vertreten", lassen sie sich in einer Mitteilung zitieren. 
image
Die neuen Co-Chefs Tobias Brunner (l.) und Markus Speth. Fotos: VSHN
Gleichzeitig treten zusätzlich Michèle Leibenzeder (Head of People Operations) und Manuela Banz (CFO) in die Geschäftsleitung ein. Komplettiert wird das Gremium von Marco Fretz, der sich weiterhin um Organisationsentwicklung und Operations kümmert, sowie Matthias Indermühle, der seit Gründung in der Geschäftsleitung und verantwortlich für Kundenprojekte ist.

Gründer wollen sich auf Strategie fokussieren

Mit der neuen Geschäftsleitung lege man den Grundstein für weiteres Wachstum, schreibt das Unternehmen, das gegenwärtig gut 40 Mitarbeitende hat.
VSHN wurde 2014 von Mathers, bisher CEO, und Aukia, bislang CTO, gegründet. Sie wechseln nun vom Management in den Verwaltungsrat. Neben den operativen Tätigkeiten in Growth und Backoffice wollen sie sich künftig um die strategische Weiterentwicklung kümmern.
"Aufgrund des Wachstums von VSHN handelt es sich hierbei um einen folgerichtigen Schritt", erklärt Mathers. Aukia fügt an: "Patrick und ich haben festgestellt, dass wir schlicht zu wenig Zeit haben, uns um die künftige Firmenstrategie und strategische Weiterentwicklung zu kümmern." 

Loading

Mehr zum Thema

image

Regierungsrat soll sich bei Zoogler-Stellenabbau einschalten

12'000 Stellen will Google global abbauen. Ob und wie stark die Schweiz betroffen sein wird, ist unklar. SVP-Kantonsräte fordern den Zürcher Regierungsrat auf, dies herauszufinden.

publiziert am 9.2.2023
image

Vontobel verstärkt sich im KI-Bereich

Die zu Vontobel gehörende Vescore beruft einen neuen Chef und will so einen weiteren Sprung in Richtung digitaler Raum und Künstliche Intelligenz wagen.

publiziert am 9.2.2023
image

Twitter gibt Preispläne für APIs bekannt

100 Dollar im Monat soll das günstigste Paket für den API-Zugriff kosten. Zudem steht das Abomodell "Blue" in der Schweiz offenbar in den Startlöchern.

publiziert am 9.2.2023
image

Siemens Digital Industries Software erhält DACH-Doppelspitze

Klaus Löckel wird neu von Christopher-Alexander Unkauf, dem bisherigen Geschäftsführer Schweiz, unterstützt.

publiziert am 8.2.2023