Was sind die strategisch wichtigsten IT-Technologien 2008?

10. Oktober 2007, 05:37
  • rechenzentrum
  • gartner
  • technologien
image

Gartner glaubt an "grüne" IT, Unified Commmunications und Business Process Modelling.

Gartner glaubt an "grüne" IT, Unified Commmunications und Business Process Modelling.
Langsam kündigt sich der Winter an, und damit beginnen sich auch wieder die Prognosen zu häufen, welche Technologien die Köpfe der CIOs und IT-Verantwortlichen im nächsten Jahr am meisten beschäftigen werden (oder mindestens sollten).
Der Marktforscher Gartner hat gerade eine Liste der zehn IT-Technologien und -Themen herausgegeben, die seiner Meinung nach 2008 die höchste strategische Wichtigkeit für IT-Abteilungen haben werden. (Unter einer "strategischen" Technologie versteht Gartner Neuerungen, die über längere Zeit ein hohes Veränderungspotential für die IT oder das Gesamtunternehmen entfalten können, für die ein erhöhter Investitionsbedarf besteht oder bei denen das Risiko besteht, das man als Unternehmen ins Hintertreffen gerät, wenn man sie zu spät einführt.)
Die zehn wichtigsten strategischen Technologien 2008 sind gemäss Gartner, in dieser Reihenfolge:
1 "Grüne IT"
2 Unified Communications
3 Modellierung von Geschäftsprozessen
4 Metadaten-Management
5 "Virtualisierung 2.0" (Automatisierte Verwaltungstools für virtuelle Server)
6 Mashups und andere "zusammengesetzte" Applikationen
7 "Web Plattformen und Web-orientierte Architektur" (Kurzfristig hauptsächlich Software als Internet-Service, in den nächsten Jahren aber auch vermehrt Computing-Power, Informationsservices und ganze Business-Prozesse, die über Internet bezogen werden)
8 "Computing Fabric" (Blade Server, die über neue Technologien zu "virtuellen High-end-Servern" zusamengezogen werden können)
9 "Real World Web" (Informationen, die "Live" aus dem Internet bezogen werden, um ebenso "in Echtzeit" im realen Leben verwendet zu werden. Das Paradebeispiel ist GPS. Gartner glaubt, dass die Zeit für viele neue Applikationen gekommen ist.)
10 "Social Software". (Web 2.0-Applikationen im Unternehmen)
(Eine nähere Erklärung vieler dieser Begriffe findet man hier bei 4Whatitis.ch.)
Dass die "Grüne IT" nicht nur in der Rangliste vertreten ist, sondern sie sogar anführt, dürfte auf die US-Verhältnisse zurückzuführen sein, die Gartner am stärksten berücksichtigt. Dort ist in den Grossstädten der Platz für Datencenter (Kühlung!) beschränkt und andernorts, gerade auch in Kalifornien, wo der Strom knapp ist, nimmt die Zahl der Vorschriften und Auflagen zu. Dies, so Gartner, habe das Potential, Unternehmen beim Bau der benötigten Datenzentren ersthaft einzuschränken, wenn sie Aspekte wie den Stromverbrauch vernachlässigen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

Microsoft investiert weitere Milliarden in OpenAI

Der Tech-Gigant unterstützt die Entwickler von ChatGPT mit 10 Milliarden Dollar und beerdigt gleichzeitig den hauseigenen VR-Bereich.

publiziert am 24.1.2023
image

Postfinance beteiligt sich an Zürcher Startup

Properti hat in einer Finanzierungsrunde weitere 3 Millionen Franken eingesackt. Unter den Investoren tummelt sich neu auch Postfinance.

publiziert am 24.1.2023
image

Neuenburg tritt der Swiss Blockchain Federation bei

Trotz der derzeit herrschenden Krise soll die Schweiz mit der Mitgliedschaft des Kantons als international anerkannter Blockchain-Standort gestärkt werden.

publiziert am 23.1.2023