Western Digital wedelt mit 10TB-Harddisks

11. September 2014, 12:07
    image

    Kurz nach --http://www.

    Kurz nach dem Hauptkonkurrenten Seagate hat Western Digital (WD), beziehungsweise die WD-Tochter HGST, ebenfalls mit der Auslieferung der ersten 8-Terabyte-Harddisks für Unternehmen begonnen. Gleichzeitig gab WD bekannt, dass man bei ausgewählten Kunden auch bereits die ersten 10TB-Harddisks teste.
    Für die neuen Hochkapazitätsharddisks verwenden die Hersteller gegenwärtig unterschiedliche Technologien. Die 8-TB-HDs von WD sind mit Helium gefüllt. Dies reduziert die Reibungshitze, die durch das Umdrehungstempo der einzelnen Speicherplatten entsteht und erlaubt es, mehr Platten in einen Harddisk-Drive einzubauen. Die 8-Terabyte-Disks von Seagate sind nicht mit Helium gefüllt. Welche Technologie stattdessen zur Kapazitätserhöhung verwendet wird, gab Seagate bisher nicht bekannt.
    Für die 10-TB-HDDs verwendet WD ebenfalls kein Helium. Stattdessen kommt hier die "shingled magnetic recording"-Technologie (SMR) eignet sich SMR vor allem für Aufgaben, bei denen kontinuierlich Daten geschrieben und gelöscht werden, zum Beispiel Videoaufzeichnungen oder Logs. Für die eher kurzen und zufälligen Zugriffe, die bei anderen Applikationen anfallen, soll sie weniger gut geeignet sein. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

    Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    EU plant Haftungsregeln für künstliche Intelligenz

    Die EU-Kommission will Private und Unternehmen besser vor "Schäden" durch KI schützen. Gleichzeitig soll das Vertrauen in neue Technologien gestärkt werden.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

    Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

    Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

    publiziert am 28.9.2022