"Zu teuer!" Südost­bahn verzichtet auf RZ-Out­sourcing

22. August 2019, 14:17
  • cloud
  • outsourcing
  • rechenzentrum
  • beschaffung
image

Die Schweizerische Südostbahn hat eine Beschaffung für das Outsourcing der Rechenzentrums-Infrastruktur abgebrochen.

Die Schweizerische Südostbahn hat eine Beschaffung für das Outsourcing der Rechenzentrums-Infrastruktur abgebrochen. Dies ist einer entsprechenden Publikation auf der Simap-Plattform zu entnehmen. Begründet wird der Abbruch damit, dass "kein anforderungsgerechtes Angebot eingegangen" sei. Konkret seien alle Angebote über dem maximalen Höchstpreis gelegen und deshalb vom Vergabeverfahren ausgeschlossen worden, wie es auf Simap heisst.
Gesucht wurden mit der im April publizierten Ausschreibung Angebote für die Auslagerungen des Rechenzentrums an einen Partner sowie die Erbringung der entsprechenden Serviceleistungen.
Konkrete Zahlen zu den Preisvorstellungen der Bahn respektive zu den eingegangenen Offerten will das Bahnunternehmen auf Anfrage keine nennen. Auch gibt das Unternehmen gegenüber inside-it.ch nicht bekannt, wie viele Offerten eingetroffen sind; es "waren einige Angebote", schreibt Mediensprecher Christopher Hug.
Damit ist das Thema RZ-Auslagerung für das Unternehmen derzeit vom Tisch. Es ist laut Südostbahn keine neue Ausschreibung geplant. Stattdessen würde nun das eigene Datacenter angepasst und erweitert. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Innosuisse baut eigenes IT-Sicherheitszentrum auf

Die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung will ihre Hauptanwendungen vom BIT lösen und in die Cloud auslagern. In einer Ausschreibung werden dafür externe Dienstleister gesucht.

publiziert am 29.11.2022
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022