So viel verdienen IT-Leiter, System-Engineers und IT-Supporter

19. Juli 2022, 12:26
letzte Aktualisierung: 25. Juli 2022, 06:29
  • people & jobs
  • lohn
  • lohncheck
image
Foto: Shutterstock

IT-Leiterinnen und IT-Leiter verdienen in Zürich über 10'000 Franken mehr pro Jahr als in Appenzell. Unser neuer Lohnticker zeigt die Medianlöhne von 13 IT-Berufen in jedem Kanton.

6556 Franken im Monat verdienen System-Engineers im Kanton Aargau. Wer als SAP-Beraterin oder Berater in Solothurn tätig ist, hat jeden Monat 7096 Franken auf der Lohnabrechnung. Der neue Lohnticker von inside-it.ch zeigt exklusiv die Medianlöhne von 13 IT-Berufen – jeweils aufgeschlüsselt nach Kanton. Die Löhne sind inklusive 13. Monatslohn – x 13 ergeben sie also den Jahreslohn.
Wählen Sie unten den Beruf aus oder navigieren Sie mit den Pfeilen nach links respektive rechts.

Datenquelle

Die Lohndaten stammen von Lohncheck.ch. Die Plattform hat nach eigenen Angaben mit 1,3 Millionen Datenprofilen die grösste private Lohnvergleichsplattform der Schweiz aufgebaut. Lohncheck hat uns die Daten exklusiv zur Verfügung gestellt.
Update 25. Juli 2022: Hinweis zum 13. Monatslohn eingefügt.

Loading

Mehr zum Thema

image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022
image

Rochade im Führungsteam der Netrics Gruppe

Nectrics-CEO Pascal Schmid wechselt per Ende 2022 in den Verwaltungsrat der Gruppe. Pascal Kocher, langjähriger CFO, übernimmt dann die Chefposition.

publiziert am 22.9.2022
image

IT-Veteran Boschung wird EMEA-Chef bei Kudelski

Die Kudelski Gruppe hat für ihr Cybersecurity-Segment einen neuen Senior Vice President & General Manager EMEA gefunden. Jacques Boschung folgt auf Philippe Borloz.

publiziert am 21.9.2022
image

Neuer Chef für das Abacus-Team von Abraxas

Peter Züblin übernimmt das Team, das bisher von Walter Baumann geleitet wurde.

publiziert am 20.9.2022