10?! Martin Kull, Orange Business Services

16. Dezember 2022, 06:52
image

Der OBS-Manager beantwortet uns für einmal nur 9 unserer 10 Fragen. Er verrät, was er von den Hyperscalern hält und warum er grosse Tasten vermisst.

1. Welcher war Ihr erster Computer und woran erinnern Sie sich speziell? Mein erster Computer war von Compaq und besonders gerne erinnere ich mich an mein erstes Autocad System.
2. Wie wird sich die Stelle eines CTO in den nächsten Jahren verändern? Nicht fundamental, die Digitalisierung, Automation, Transformation/Evolution wird weiter vorangetrieben werden und der Bedarf, sich in der immer komplexer werdenden IT-Welt auf einen externen Orchestrator zu verlassen, wird immer wichtiger.
3. Was raten Sie jungen Informatikerinnen und Informatikern, die Karriere machen wollen? Immer neugierig, kreativ zu bleiben und keine Angst vor neuen Herausforderungen zu haben.
4. Was lernten Sie erst in Ihrer jetzigen Rolle über Technologie und nicht vorher? Ich wusste immer, dass Technologie wichtig ist. Aber dass die Welt nur noch über Technologien gesteuert ist, wurde mir erst in einer meiner letzten Positionen bewusst. Ich bin neugierig, lerne dauernd dazu und überlege ständig, was denn als Nächstes kommen wird und wie wir das auch unseren Kunden mit Mehrwert anbieten können.
5. Welche IT-Produkte oder -Dienstleistungen von früher vermissen Sie heute? (Lacht) Meinen alten Rechner mit den grossen Tasten, da ich immer schlechter sehe und sehr ungern eine Brille trage.
6. Wird es im Laufe der Karriere einfacher oder schwieriger, sich für Technologie-Versprechungen zu begeistern? Marketing ist ein Instrument, welches mittlerweile die "Uniformität" und die kleineren Unternehmen in Bedrängnis bringen kann. Die Hyperscaler wollen die Märkte global kontrollieren beziehungsweise dominieren. Die Versprechungen der Kostensenkung für Unternehmen haben sich – das ist meine persönliche Meinung – nicht bewahrheitet, im Gegenteil – die Kosten sind frappant gestiegen. Unternehmen werden eingeloggt in Systemen, wo sie fast nicht mehr rauskommen. Profiteure sind die Mega-Firmen, welche die kleineren Firmen beinahe "unterwerfen" und abhängig machen.
7. Welche Technologie wird in den nächsten fünf Jahren Ihrer Meinung nach den grössten Einfluss auf die IT-Branche und Ihre Branche, die sichere Kommunikation, haben? Und warum? SASE. Secure Access Service Edge ist für jedes Unternehmen wichtig. SASE wird kurz- bis mittelfristig die heutige Connectivity ersetzen können mit einem holistischen End-to-End-Ansatz, welcher auch die Security beinhaltet.
8. Gibt es eine Entwicklung in der IT, die Sie für total überschätzt halten? Trackingtools, welche speziell für Covid entwickelt wurden, obwohl solche Tools "off the shelve" verfügbar waren und einfach angepasst werden könnten. Statt diese zu nutzen, wurden individuelle und kostspielige Lösungen entwickelt. Aber am meisten überschätzt wird die zukünftige Dominanz der Hyperscaler.
9. Was haben Sie persönlich in der Krisenzeit (Corona-Krise/Ukraine-Krise) gelernt? Wie wichtig Kommunikation ist, intern wie auch extern. Der Ukraine-Krieg hat zu einem Umdenken bei Unternehmen geführt. Die geopolitischen Veränderungen zwingen Unternehmen, die Risiken neu abzuschätzen und zeigen die Grenzen einer Globalisierung klar auf.

Zur Person:

Martin Kull verantwortet seit 2022 die Region DACH & Eastern Europe von Orange Business Services. Seine langjährige Branchenerfahrung kommen heute seinen Arbeitsbereichen digitale Transformation, IT- und Kommunikationslösungen, Cloudlösungen, Mobilitätsdienste sowie Cyber Security zugute. Innovationen orchestrieren ist eines der Themen, die Kull an Diskussionen zur Digitalisierung immer neu faszinieren. Ohne sein Interesse an Zukunftstechnologien wäre das nicht möglich. Im Arbeitsalltag liegt sein Fokus auf der Nutzung starker Partner-Ökosysteme, was sich in flexiblen, handlungsorientierten Ergebnissen manifestiert.

Loading

Mehr zum Thema

image

Prantl behauptet: Die Massenentlassungen bei Google & Co. entschärfen den Fachkräftemangel

Die Entlassungswelle der Big Tech erreicht wohl bald die Schweiz. Unser Kolumnist Urs Prantl analysiert, welche Auswirkungen dies auf Schweizer IT-Firmen haben könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Die IT-Woche: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Horror, uff, nunja, okay, super… die Tags zu den Cybersecurity-Storys dieser Woche.

publiziert am 27.1.2023
image

Mgmt-Summary: Blockchain

In der Kolumne Mgmt-Summary erklärt Rafael Perez Süess Buzzwords. Heute erklärt er die Blockchain und sagt, dass niemand ein Problem hat, für das diese eine Lösung ist.

publiziert am 26.1.2023
image

Vor 24 Jahren: Das erste Blackberry erscheint

Das Blackberry – einst das Synonym für Manager-Gadget – verschwand aufgrund der aufstrebenden Smartphone-Konkurrenz vom Markt. Die Firma musste sich neu erfinden.

publiziert am 20.1.2023