Axa verlängert Outsourcing mit Centris

27. April 2022, 09:08
  • channel
  • axa
  • Centris
  • outsourcing
  • schweiz
image
Bürogebäude von Axa in Winterthur. Foto: Joachim Kohler Bremen / Lizenz: CC BY-SA 4.0

Nach einer fünfjährigen Zusammenarbeit verlängert der Versicherungs­konzern seinen Outsourcing-Vertrag mit dem Solothurner IT-Dienstleister bis 2030.

Der Versicherer Axa Schweiz teilt mit, dass er seinen Outsourcing-Vertrag mit Centris bis ins Jahr 2030 erneuert hat. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die Produkt­palette des Versicherers weiter automatisieren und das Innovations­potenzial der Swiss Health Platform (SHP) ausschöpfen. Gemäss Axa betreibt Centris das Zusatzversicherungsgeschäft der Sparte Gesundheitsvorsorge seit rund fünf Jahren und hat dem Versicherungskonzern in dieser Zeit einen erfolgreichen Eintritt in den Schweizer Gesundheitsversicherungsmarkt ermöglicht. Konkret betreibt Centris das Kernsystem Syrius über welches das Verkaufs- und Bestandesmanagement durchgeführt wird, teilt Axa auf Anfrage von inside-it.ch mit.
Neben der Vertragsverlängerung wollen die beiden Unternehmen künftig auch vermehrt auf strategischer Ebene kooperieren und neue Lösungen für die SHP entwickeln. Auf unsere Nachfrage antwortete Axa: "Wir sind in engem Austausch zu technischen Möglichkeiten und Perspektiven von diversen Zukunftsthemen im Bereich Gesundheitsvorsorge." Im Rahmen einer Wachstumsstrategie sollen so sowohl die Kosten gesenkt als auch eine "maximale Automatisierung der Prozesse" angestrebt werden, sagt Niklas Elser, CEO von Axa Gesundheitsvorsorge.
Er ergänzt weiter: "Aufgrund der positiven Erfahrungen bei der Zusammenarbeit mit Centris sind wir überzeugt, den richtigen Partner zur Umsetzung unserer langfristigen Pläne zu haben." Gemeinsam arbeiten die beiden Parteien an verschiedenen Innovationsthemen: So werden unter anderem die Digitalisierung von Business-Prozessen, die Transformation des bestehenden Angebots in Cloud-basierte Services, die Analyse von Daten mittels Machine Learning oder der Aufbau von Integration Services zu den Umsystemen von Syrius vorangetrieben, wie der Versicherer mitteilt.

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Bazl übernimmt EU-Drohnenregeln

Mit den neuen Drohnen-Regeln will der Bund unter anderem die Privatsphäre der Bevölkerung schützen. Insbesondere im Kanton Zürich wartete man schon lange auf verbindliche Regeln.

publiziert am 25.11.2022
image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Meteoschweiz braucht viel Data-Know-how

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie will seine IT-Architektur umstellen und sucht dafür externe IT-Fachleute.

publiziert am 25.11.2022