Cancom meldet einen CEO-Wechsel

6. Juli 2022 um 09:34
image
Rüdiger Rath, künftiger CEO von Cancom.

Nach 17 Jahren im Unternehmen verlässt Rudolf Hotter den deutschen IT-Konzern. Neuer Cancom-CEO wird Rüdiger Rath, bisheriger COO.

Per 1. November übernimmt Rüdiger Rath als CEO von Cancom. Rath ist seit Ende 2021 als COO beim Unternehmen und folgt auf Rudolf Hotter. Dieser verlasse den IT-Dienstleister nach 17 Jahren als GL-Mitglied auf eigenen Wunsch, wie es in einer Mitteilung heisst.
Hotter war ab 2005 bei Cancom tätig und übernahm 2020 den CEO-Posten.
Gleichzeitig gibt das Münchner Unternehmen bekannt, die Geschäftsleitung von 3 auf 4 Mitglieder zu vergrössern. Neben CEO Rath, CFO Thomas Stark und der neu zu besetzenden COO-Stelle werde diese um eine Leitung für die Bereiche Human Resources und Environmental Social Governance (ESG) ergänzt. Der Aufsichtsrat werde kurzfristig eine entsprechende Suche zur Besetzung der beiden Rollen einleiten, schreibt das Unternehmen.
Der abtretende CEO werde das Unternehmen noch für eine Übergangszeit von 12 Monaten beratend unterstützen. Es sei für ihn an der Zeit, sich vorwiegend persönlichen Interessen zu widmen, wie Hotter in der Mitteilung sagt.
Cancom beschäftigt knapp 4000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Hierzulande unterhält der IT-Integrator und Service Provider eine Partnerschaft mit Also.

Loading

Mehr zum Thema

image

Europa 3000: Sandra Peier geht

Die ehemalige Geschäftsführerin und heutige Chief Service Officer verlässt das Unternehmen per Ende April. Die Suche nach einer Nachfolge beginnt.

publiziert am 26.2.2024
image

Anzahl IT-Beschäftigte in der Schweiz ist rückläufig

Seit rund einem Jahr geht die Anzahl der Angestellten im IT-Bereich zurück. Das Bundesamt für Statistik erwartet zwar einen Aufschwung, aber gleichzeitig wollen mehr Unternehmen Stellen abbauen.

publiziert am 23.2.2024
image

Calida muss schon wieder neue IT-Leitung suchen

Das Unternehmen schreibt happige Verluste. Auch in der Führungsetage kommt es zu Abgängen, darunter IT-Chefin Hanna Huber.

publiziert am 23.2.2024
image

Abacus baut Stellen in Biel ab

Die Softwareschmiede hat rund 90 Mitarbeitende in der Westschweiz. Dort gibt es jetzt aber einen Stellenabbau, von dem jeder Vierte betroffen ist.

publiziert am 21.2.2024 1