Centris vermeldet solides Wachstum

15. Juni 2022, 14:13
  • channel
  • geschäftszahlen
  • Centris
image

Der Solothurner IT-Dienstleister für Kranken- und Unfallversicherungen präsentiert einen Jahresumsatz von 90 Millionen Franken.

Der auf Kranken- und Unfallversicherungen spezialisierte IT-Dienstleister Centris hat für das Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 90 Millionen Franken vermeldet. Das entspreche einer Steigerung von 15% gegenüber 2020, heisst es seitens der Firma.
"Nach einem eher schwachen Vorjahr verzeichnete das Projektgeschäft 2021 eine starke Zunahme von rund 58 Prozent, während der Ertrag im Outsourcing-Geschäft um knapp 14%stieg", schreibt Centris weiter.

5 Verträge, 600 Millionen Franken

Erfreulich sei darüber hinaus, dass die fünf grössten Centris-Kunden Swica, ÖKK, EGK, Aquilana und Innova ihre Outsourcing-Verträge bis 2030 verlängert hätten. Das Gesamtvolumen dieser Abschlüsse umfasse rund 600 Millionen Franken und beinhalte die Abwicklung der Geschäftsprozesse der Kunden, die allesamt gleichzeitig auch Centris-Aktionäre sind, über die Swiss Health Platform. Dabei handelt es sich um eine Branchenlösung für Kranken- und Unfallversicherungen.

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT und Centris spannen im Hosting zusammen

Der Anbieter von Krankenversicherungssoftware aus Root gibt seine Datacenter auf und spannt dafür mit dem bisherigen Konkurrenten und Branchenprimus aus Solothurn zusammen.

publiziert am 24.6.2022
image

Spie ICS übernimmt die Services von Arktis

Das Dienstleistungsgeschäft des UCC-Providers geht an die Servicesparte von Spie Schweiz.

publiziert am 23.6.2022
image

Bei 08Eins übernimmt Marc Cadalbert

Der bisherige Inhaber und CEO des Churer Softwarehauses, Haempa Maissen, will seine Karriere neu ausrichten.

publiziert am 23.6.2022
image

MCS Software geht in neue Hände

Nach 27 Jahren verkauft Gründer Georg Conrad das Berner Softwarehaus an Eric Gutmann.

publiziert am 23.6.2022