Centris vermeldet solides Wachstum

15. Juni 2022, 14:13
  • channel
  • geschäftszahlen
  • Centris
image

Der Solothurner IT-Dienstleister für Kranken- und Unfallversicherungen präsentiert einen Jahresumsatz von 90 Millionen Franken.

Der auf Kranken- und Unfallversicherungen spezialisierte IT-Dienstleister Centris hat für das Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 90 Millionen Franken vermeldet. Das entspreche einer Steigerung von 15% gegenüber 2020, heisst es seitens der Firma.
"Nach einem eher schwachen Vorjahr verzeichnete das Projektgeschäft 2021 eine starke Zunahme von rund 58 Prozent, während der Ertrag im Outsourcing-Geschäft um knapp 14%stieg", schreibt Centris weiter.

5 Verträge, 600 Millionen Franken

Erfreulich sei darüber hinaus, dass die fünf grössten Centris-Kunden Swica, ÖKK, EGK, Aquilana und Innova ihre Outsourcing-Verträge bis 2030 verlängert hätten. Das Gesamtvolumen dieser Abschlüsse umfasse rund 600 Millionen Franken und beinhalte die Abwicklung der Geschäftsprozesse der Kunden, die allesamt gleichzeitig auch Centris-Aktionäre sind, über die Swiss Health Platform. Dabei handelt es sich um eine Branchenlösung für Kranken- und Unfallversicherungen.

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Best of Swiss Apps kürt die besten App-Dienstleister

Die Veranstalter der Best of Swiss Apps Awards haben ein Ranking der besten App-Dienstleister 2022 aufgestellt.

publiziert am 7.12.2022
image

IT-Berater Syracom übernimmt Allaxa

Es entsteht ein 50-köpfiges Schweizer Beratungshaus mit einem besonderen HR-Ansatz. Geschäftsführer Lars Baumann nennt die Hintergründe.

publiziert am 6.12.2022