Competec erweitert Geschäftsleitung

2. Februar 2023 um 13:44
image
Die Competec-Unternehmensleitung (v.l.): Martin Lorenz, CEO Competec-Gruppe, Andrea Tranel, CFO, Thomas Gasser, CEO Competec Logistik AG, Manuela Wendland, CHRO, Marc Isler, CEO Brack.ch AG, Marcel Rassinger, CIO, und Andrej Golob, CEO Alltron AG

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

Die Competec-Gruppe, zu der unter anderem Brack.ch und Alltron gehören, vergrössert die Unternehmensleitung mit 2 neuen Mitgliedern. Manuela Wendland wird Chief Human Resources Officer und Andrea Tranel Chief Financial Officer. "Wir haben zwei ausgewiesene Expertinnen mit langjähriger Management-Erfahrung zur Führung der Bereiche HR und Finanzen gewonnen", sagt Martin Lorenz, CEO der Competec-Gruppe in einer Mitteilung.
Der Wechsel an der HR-Spitze sei eine reguläre Nachrekrutierung. Für die Finanzverantwortung hätten Unternehmensleitung und Verwaltungsrat entschieden, die Doppelrolle von Martin Lorenz als CEO und CFO zu splitten. Man wolle sich im Zuge des Wachstums der Competec-Gruppe breiter aufstellen, um neue Herausforderungen noch besser zu meistern, sagt der CEO.
Neu will das Unternehmen auch den Bereich "Geschäftsprozessentwicklung" schaffen. Noch laufe der Besetzungsprozess für die Leitung, die anschliessend als achtes Mitglied in das Unternehmensgremium berufen werde.
Competec beschäftigt aktuell 1250 Mitarbeitende und verzeichnete 2022 einen Umsatz von rund 1,17 Milliarden Schweizer Franken.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

CKW ernennt neuen Leiter des Netz-Bereichs

Thomas Reithofer verantwortete bisher den Geschäftsbereich Energie. Sein Vorgänger orientiert sich beruflich neu.

publiziert am 15.4.2024
image

Co-CEO Thomas Beck verlässt Avaloq

Martin Greweldinger wird alleiniger CEO des Bankensoftware-Herstellers.

publiziert am 12.4.2024
image

IT-Fachkräftemangel: Schweiz und Deutschland im Rekrutierungs-Wettstreit

Die Rekrutierung von deutschen Informatikerinnen und Informatikern dürfte für Schweizer Unternehmen künftig schwieriger werden. Unserem Nachbarland fehlen bis 2040 ebenfalls viele Fachkräfte.

publiziert am 12.4.2024
image

ETH gehört im Bereich IT zu den Top-10-Unis weltweit

Insgesamt belegt die ETH Rang im World University Ranking Platz 11, auf Platz 33 liegt mit der EPFL die zweite Schweizer Hochschule. Mehrheitlich fielen Schweizer Unis im Ranking jedoch zurück.

publiziert am 11.4.2024