Spital-IT: Auch Kantonsspital St. Gallen will neues KIS

27. Februar 2020 um 10:28
image

Die Erneuerungswelle hiesiger Spital-IT hat nun auch das St. Galler Kantonsspital erreicht.

Ab 2021 soll nun auch am Kantonsspital St. Gallen das Klinikinformationssystem (KIS) erneuert werden. Seit einem Jahr hat eine regelrechte KIS-Erneuerungswelle die Schweizer Spitallandschaft erfasst. Beispiele dafür sind die Zürcher Stadtspitäler Waid und Triemli, das Tierspital Bern sowie die Zahnmedizinischen Kliniken der Universität Bern, das Gesundheitszentrum Unterengadin oder auch die  zuletzt gerichtlich angefochtene KISS-Auftragsvergabe des Inselspitals Bern.
St. Gallen sucht für die Umsetzung ab April 2021 einen Generalunternehmer für die Einführung eines KIS und eines Patientendaten-Managementsystems. Er soll neben der Beratung und den IT-Dienstleistungen auch die benötigten Applikationen liefern und Unterstützung bei der Planung, Konzeption, Konfiguration, Migration, Einführung, Inbetriebnahme und dem Applikationsbetrieb liefern können. Es können zwar Subunternehmen hinzugezogen werden, doch die Haftung bleibt beim Generalunternehmer.
Update (9.11.2020): Der Artikel wurde aktualisiert. 

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

"Nachhaltigkeit erhält bei Ausschreibungen mehr Gewicht"

Der neue Schweiz-Chef von HP, Peter Zanoni, spricht im Interview über Niederlagen, Veränderungen bei Ausschreibungen, Fernzünder und die Konsolidierung in der Partnerlandschaft.

publiziert am 2.7.2024 1
image

Atos: Grundzüge des Refinanzierungsdeals stehen

Der französische IT-Konzern konnte sich mit Banken und Gläubigern einigen. Die Aktien verlieren aber fast ihren ganzen Wert.

publiziert am 1.7.2024
image

Randstad integriert Gulp Schweiz

Der Name des Freelancer-Vermittlers verschwindet.

publiziert am 1.7.2024
image

Dätwyler IT Infra übernimmt Macrobi

Der Kabelhersteller baut sein ICT-Geschäft weiter aus und übernimmt den Zuger IT-Dienstleister Macrobi.

publiziert am 1.7.2024