Fedpol sucht Anbieter für Online-Verifikation der E-ID

22. Februar 2024 um 10:01
image
Illustration: Erstellt durch inside-it.ch mit Dall-E / GPT-4

In einer Ausschreibung sucht das Bundesamt für Polizei eine Software, um die Online-Verifikation der E-ID durchzuführen. Dies war einer der umstrittenen Punkte in der Vernehmlassung.

In der Vernehmlassung zum E-ID-Gesetz (BGEID) war die Video-Identifikation beim Bestellprozess einer E-ID umstritten. Mehrere Seite kritisieren, dass gängige Systeme zur Videoidentifikation Schwachstellen aufweisen, die einen Identitätsdiebstahl möglich machen würden.

Ausstellung online und im Passbüro

Aufgrund dieser Rückmeldungen schlug der Bundesrat vor, dass die E-ID nicht nur online, sondern auch im Passbüro ausgestellt wird. Unseren Informationen zufolge ist aber noch nicht final entschieden, ob die Behörden dort ein anderes System nutzen oder jenes, das auch bei der Online-Verifikation zum Einsatz kommen wird.
Noch bevor das BGEID final im Parlament beraten und beschlossen wird, hat das Bundesamt für Polizei (Fedpol) nun eine Ausschreibung gestartet, in der ein "Anbieter mit einem Produkt zur Online-Verifikation der Antragssteller" gesucht wird. Dieser soll eine "bewährte Software für die automatisierte Personenverifikation liefern und bei der Integration unterstützen".

Vertrag über 11 Jahre ab Mitte 2025

Ausserdem müsse das Produkt die "Lebendigkeit und Gesichtsübereinstimmung" einer Person mit vorhandenen Referenzbildern prüfen, sowie Schweizer Ausweisdokumente auslesen und deren Echtheit überprüfen können. Mit einem SDK soll der Anbieter sicherstellen, dass die "Integration der Kundeninteraktion ins Bundeswallet" möglich ist. Zudem werde im Produkt eine manuelle Überprüfungskomponente benötigt, die "Mitarbeitenden der Bedarfsstelle zur Qualitätssicherung und in unklaren Fällen aus der automatischen Verifikation dient".
Die Laufzeit des ausgeschriebenen Vertrags beträgt elf Jahre, wobei die Hälfte davon optional ist. Die Vertragsunterzeichnung ist für das zweite Quartal 2025 geplant.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Schweiz übernimmt österreichischen Code

Die Schweiz und Österreich haben eine Kooperation zur Weiterentwicklung des digitalen Justizarbeitsplatzes unterzeichnet. Justitia 4.0 übernimmt den Code der österreichischen Lösung.

publiziert am 17.4.2024
image

Entscheid über Auslieferung von Julian Assange rückt näher

Die USA machen Zugeständnisse gegenüber Grossbritannien und schliessen die Todesstrafe für den Whistleblower aus. Damit rückt die Entscheidung um seine Auslieferung näher.

publiziert am 17.4.2024
image

Für den SBB-CISO gibt es mehr zu tun

Der Bahnbetrieb bündelt verschiedene Sicherheitsfunktionen in einem neuen Bereich. Geleitet wird dieser vom langjährigen CISO, Marcus Griesser.

publiziert am 17.4.2024
image

Graubünden führt E-Bau ein

Seit Anfang April läuft die Anbindung der ersten Gemeinden. Bis im Herbst sollen alle Gemeinden, die möchten, das Bau­be­willigungs­verfahren digital abwickeln können.

publiziert am 17.4.2024