Frauenfeld ebnet den Weg für die IT-Auslagerung

23. Februar 2024 um 10:43
image
Foto: zVG

Ohne Gegenstimme bewilligt das Stadtparlament das Outsourcing. Der Auftrag wurde bereits an Abraxas vergeben.

Im Sommer 2023 lancierte die Stadt Frauenfeld die Ausschreibung für einen IT-Outsourcing-Partner. Sie suchte einen Dienstleister für Betrieb, Unterhalt und Support von Clients, Servern, Applikationen und Telefonielösungen. Dazu gehört weiter ein Transitionsprojekt, zu dem die Migration der Mailsysteme und die Einführung einer neuen Telefonielösung zählen. Zeitgleich stellt die Stadt die heute im Einsatz stehende Server-Infrastruktur ab.
Im Oktober 2023 ging der Zuschlag an Abraxas. Der offerierte Preis beträgt knapp über 5 Millionen Franken. Der Vertrag läuft fix über vier Jahre und vier weitere Jahre optional. Eingegangen waren zwei Angebote.
Am 21. Februar kam das entsprechende Geschäft für einen "durchschnittlichen jährlichen Mehraufwand von 890'000 Franken für die Vertragsdauer von 2025 bis 2028 für die Erneuerung und Auslagerung der Informations- und Kommunikationstechnologie der Stadtverwaltung und des Alterszentrums Parvor" jetzt vor den Frauenfelder Gemeinderat.
Dort war die Meinung einhellig: Die Zustimmung erfolgte mit 35 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung. Die IT-Auslagerung und deren Finanzierung müssen nun als Letztes noch vom Stimmvolk bewilligt werden.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Digitale Fahrtenschreiber: Freie Fahrt für Elca?

Das Bundesamt für Strassen sucht eine Nachfolgelösung für das Verwaltungssystem von digitalen Fahrtschreiberkarten. Elca könnte der alte und neue Anbieter sein.

publiziert am 16.4.2024
image

Thurgau beginnt mit der M365-Einführung

Für die kantonale Verwaltung soll ein "umfassender digitaler Arbeitsplatz" auf Microsoft-Cloud-Basis umgesetzt werden.

publiziert am 16.4.2024
image

Was das Unispital Zürich von seinem KIS-Anbieter erwartet

Das USZ hat eine Ausschrei­bung für ein neues Klinik­informations­system publiziert. Zunächst trifft das Spital eine Vorauswahl.

publiziert am 15.4.2024
image

Samsung erhält Milliarden für Bau einer US-Chipfabrik

Der südkoreanische Konzern will neue Standorte für Entwicklung und Fertigung in den USA bauen und erhält dafür Subventionen in Milliardenhöhe.

publiziert am 15.4.2024