Frauenfeld lagert IT an Abraxas aus

4. Oktober 2023 um 10:42
image
Foto: Thurgau-Bodensee Tourismus

Allerdings muss das Outsourcing an einen Informatik-Service-Partner noch vom Gemeinderat und dem Volk genehmigt werden.

Frauenfeld, die Hauptstadt des Kantons Thurgau, hat im Juni eine Ausschreibung zur Suche nach einem IT-Outsourcing-Partner lanciert, der die ICT-Infrastruktur der Stadt Frauenfeld in den nächsten Jahren sicherstellen und betreiben soll. Jetzt wurde der Zuschlag publiziert, der Auftrag geht an Abraxas Informatik.
Der offerierte Preis beträgt knapp über 5 Millionen Franken. Der auf Behörden spezialisierte Dienstleister soll dafür 4 Jahre lang den Betrieb, Unterhalt und den Support von Clients, Servern, Applikationen und Telefonielösungen übernehmen. Zusätzlich gibt es eine Option für eine Verlängerung um weitere 4 Jahre.
Noch ist der Auftrag aber nicht endgültig. Wie es im Zuschlag heisst, steht er noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch den Gemeinderat und das Volk von Frauenfeld.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Genf will (wieder) E-Voting einführen

Die Regierung des Kantons beantragt einen Kredit von 3,1 Millionen Franken, um das System der Schweizerischen Post einzuführen.

publiziert am 13.6.2024
image

Parlament ist für polizeilichen Daten­aus­tausch zwischen Kantonen

Eine Gesetzesrevision soll die Abfrage polizeilicher Daten unter den Kantonen sowie zwischen Bund und Kantonen regeln. Das Vorhaben wird von Datenschützern kritisiert.

publiziert am 12.6.2024
image

Rialto kostet Bern weitere 7 Millionen Franken

Mit dem Projekt sollen die Abläufe zwischen Polizei und Staats­an­walt­schaft digitalisiert werden. Jetzt muss die Fach­appli­kation auf SAP S/4Hana migriert werden.

publiziert am 12.6.2024
image

EU-Staaten wollen mehr Überwachung

Viele EU-Länder wollen die End-to-End-Verschlüsselung stark schwächen. Messenger-Dienste sollen zur Überwachung verpflichtet werden.

publiziert am 11.6.2024