Neuenburg tritt der Swiss Blockchain Federation bei

23. Januar 2023, 12:46
image
Foto: Noah Dustin von Weissenfluh / Unsplash

Trotz der derzeit herrschenden Krise soll die Schweiz mit der Mitgliedschaft des Kantons als international anerkannter Blockchain-Standort gestärkt werden.

Der Verband Swiss Blockchain Federation wurde 2017 gegründet und wuchs seither auf 80 Mitglieder aus diversen Branchen an, die sich für einen attraktiven Blockchain-Standort Schweiz einsetzen. Die Kantone Tessin, Zug und Zürich sind bereits im Verband vertreten. Neu hinzugekommen per 1. Januar 2023 ist gemäss einer Mitteilung auch der Kanton Neuenburg.
Der Kanton habe in den letzten Jahren ein eigenes Blockchain-Ökosystem rund um industrielle Anwendungen aufgebaut, das mittlerweile über 55 Firmen umfasst. Nun soll dieses Engagement in die gesamte Welt hin­aus­ge­tragen werden, heisst es vom Verband. "Der Beitritt Neuenburgs stärkt den Kanton auf der Schweizer Landkarte der Blockchain-Technologie", sagte Alain Ribaux, Staatsrat von Neuenburg und Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Sicherheit und Kultur.
"Die Voraussetzungen in den einzelnen Ökosystemen und Kantonen sind schon gut. Jetzt gilt es, diese noch sichtbarer zu machen und miteinander zu vernetzen", so Heinz Tännler, Präsident der Swiss Blockchain Federation. "Die Erfahrung zeigt, dass Kantone, die früh auf Blockchain gesetzt haben, zu einem attraktiven Standort für aufstrebende Firmen werden, Wertschöpfung generieren und viel Wertschätzung in der internationalen Blockchain-Szene geniessen."
Ob dieses Zitat auch im Zusammenhang mit der derzeit herrschenden Krise im Krypto-Sektor seine Richtigkeit behält, muss sich aber erst noch zeigen. Die Branche steht derzeit vor grossen Schwierigkeiten. Während die Märkte stark gefallen und die Firmengründungen im Schweizer Crypto-Valley eingebrochen sind, haben auch die Regulierungsbemühungen von allen Seiten zugenommen. Zu Entlassungen ist es bei den Schweizer Krypto-Börsen im Vergleich zum Ausland allerdings noch nicht gekommen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023