Peter Amrhyn wird CEO von Swisscom Trust Services

20. Februar 2024 um 11:41
image
Peter Amrhyn. Foto: zVg

Nik Fuchs gibt die Leitung der Sparte für elektronische Unterschriften im März ab. Seine Position übernimmt der ehemalige CTO Peter Amrhyn.

Beim E-Signatur-Anbieter Swisscom Trust Services kommt es zu einem Wechsel in der Unternehmensführung. Gemäss einer Mitteilung wird CEO Nik Fuchs seine Position mit Wirkung ab März 2024 abgeben. Swisscom begründet die Änderung mit "gesundheitlichen Gründen".
In der Mitteilung drückte Fuchs seine Dankbarkeit für die Unterstützung und Zusammenarbeit aus. Seine Funktion wird ab dem 1. März 2024 von Peter Amrhyn übernommen, der aktuell als stellvertretender Geschäftsleiter, Chief Technology Officer und Head of Delivery beim Unternehmen tätig ist.
"Wir sind dankbar für Niks herausragende Führung und seine unermüdlichen Beiträge, die das Wachstum und den Erfolg von Swisscom Trust Services massgeblich geprägt haben", sagte Amrhyn. "Ich fühle mich geehrt, diese neue Aufgabe zu übernehmen, und freue mich darauf", ergänzte er weiter.
Swisscom Trust Services ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Swisscom. Die Firma bietet qualifizierte elektronische Signaturen für die Schweiz und die EU an.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Microsoft erinnert an Support­ende für Office 2016 und 2019

Nach dem 14. Oktober 2025 gibt es keine Security-Fixes oder technische Updates für die Office- und Exchange-Server-Versionen mehr.

publiziert am 17.4.2024
image

Radicant verkleinert Geschäftsleitung

Co-Gründer und Chief Product Officer Rouven Leuener verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Die Geschäftsleitung wird von sechs auf fünf Personen reduziert.

publiziert am 16.4.2024
image

Zürcher Sicher­heits­direktion sucht CISO

Im Rahmen einer Nach­folge­regelung ist die Sicher­heits­direktion des Kantons Zürich auf der Suche nach einer oder einem Informations­sicher­heits­beauftragten.

publiziert am 16.4.2024
image

Geschäftsführer Serge Frech geht weg von ICT-Berufsbildung

Der Verband hat bereits mit der Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger begonnen.

publiziert am 16.4.2024