Apple holt sich Führung im Smartphone-Markt zurück

15. Februar 2017, 16:26
  • workplace
  • gartner
  • smartphone
  • apple
  • samsung
  • huawei
image

Der Smartphone-Markt ist im vergangenen Quartal um sieben Prozent gewachsen.

Der Smartphone-Markt ist im vergangenen Quartal um sieben Prozent gewachsen. Weltweit wurden insgesamt fast 1,5 Milliarden Smartphones abgesetzt. Während Apple im Jahresvergleich den Absatz von 72,5 Millionen auf gut 77 Millionen Stück steigern konnte, ging der Absatz von Samsung-Smartphones im selben Zeitraum um sechs Millionen auf 76,7 Millionen Stück zurück, so die aktuellen Zahlen von Gartner. Demnach verzeichnet Apple im vierten Quartal einen Marktanteil von 17,9 Prozent. Samsung folgt knapp dahinter mit einem Anteil von 17,8 Prozent. Zuletzt überholte Apple im Jahr 2014 den Rivalen Samsung, damals angetrieben von den guten Absatzzahlen der Modelle iPhone 6 und 6 Plus.
An Dritter Stelle im globalen Markt liegt Huawei. Der chinesische Hersteller konnte im Jahresvergleich zulegen und verfügt neu über einen Marktanteil von knapp unter zehn Prozent. Gemeinsam halten die drei Smartphone-Hersteller aus China, Huawei, Oppo und BBK, über 21 Prozent Marktanteil, schreibt Gartner weiter. Dies sind sieben Prozent mehr als im vierten Quartal 2015. Diese Hersteller sind nicht nur im Heimmarkt stark, sondern wachsen auch ausserhalb von China, schreibt der Marktforscher. 2017 werden sie laut Gartner weiter zu Apple und Samsung aufrücken.
Huawei brachte im vierten Quartal das Flagship-Smartphone Mate 9 auf den Markt. Genau in jenem Quartal, in dem Samsung das Galaxy Note 7 wegen der Akku-Probleme zurückrufen musste. "Ein guter Zeitpunkt für Huawei, um sich als Alternative zu Samsung zu positionieren", so Anshul Gupta, Research Director bei Gartner. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Arbeiten in der virtuellen Welt ist anstrengend

Wie fühlt es sich an, eine Woche lang in der virtuellen Welt zu arbeiten? Eine Studie zeigt, nicht sehr gut, aber vielleicht gewöhnt man sich (ein bisschen) daran.

publiziert am 23.6.2022
image

Neue Rechenzentren haben in Irland einen schweren Stand

Irland gilt als grosser Tech-Hub. Doch die Energiebehörde schiebt RZ-Neubauten wegen des Stromverbrauchs einen Riegel vor. Interxion muss ein Millionenprojekt stoppen.

publiziert am 17.6.2022
image

Das (noch nicht ganz definitive) Ende des Internet Explorers

Der Browser wird zwar nicht mehr von allen Betriebssystemen unterstützt, aber für Unternehmen sollen manche Funktionen noch bis 2029 bestehen bleiben.

publiziert am 13.6.2022
image

USB-C wird 2024 definitiv zum EU-Standard für Ladekabel

Wenn es nach der EU geht, gibt es bald ein einheitliches Ladekabel für viele verschiedene elektronische Kleingeräte und etwas später auch für Laptops.

publiziert am 7.6.2022