Apple wird zum weitaus wichtigsten Google-Cloud-Kunden

29. Juni 2021, 15:19
  • international
  • cloud
  • apple
  • google
image

Apple soll mehr als 8 Exabyte an Daten in die Google-Cloud ausgelagert haben. Es gibt Vermutungen, welche Daten es sind.

Apple und Google kritisieren sich oft gegenseitig, aber wenn es ums Geschäft geht, sind die beiden IT-Riesen auch Partner. Gemäss einem Exklusivbericht von 'The Information', der sich auf eine Insiderquelle stützt, wird Apple dieses Jahr rund 300 Millionen Dollar für Google Cloud Storage ausgeben, 50% mehr als 2020.
Allein im letzten November kamen gemäss dieser Person 497 Petabyte an Daten hinzu, und Apple habe damit die Marke von 8 Exabyte an Daten, die in die Google Cloud ausgelagert wurden, überschritten.
Damit sei Apple schon im letzten November der mit riesigem Abstand grösste Cloud-Storage-Kunde von Google gewesen. Der zweitgrösste, ByteDance, habe damals knapp 500 Petabyte bei Google gelagert gehabt, so der Insider.
Den genauen Grund für die zunehmende Nutzung von Google Cloud Storage durch Apple konnte 'The Information' nicht nennen. Die IT-Zeitung glaubt aber, dass es sich um iCloud-Daten der über eine Milliarde IPhone-User handelt. Deren Datenverbrauch scheint in letzter Zeit stark zugenommen zu haben. Früher habe Apple viele dieser Daten bei AWS gespeichert, aber dann begonnen, die eigenen RZ-Kapazitäten auszubauen und die Ausgaben für AWS-Storage zurückzufahren. Nun scheine es so, dass Apple selbst die eigene Infrastruktur nicht schnell genug ausbauen kann, um dem schnell steigenden Bedarf noch gerecht zu werden.
Insgesamt fliesst aber wohl weiterhin viel mehr Geld von Google an Apple als umgekehrt. Google ist die Default-Suchmaschine auf iPhones. Laut Schätzungen bezahlt Google für dieses Privileg rund 12 Milliarden Dollar pro Jahr an Apple.

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023