Apple zieht bei Anzeigen an Nokia vorbei

19. Juli 2011, 06:22
  • apple
  • nokia
  • rim
image

Nokia verliert immer mehr Boden an Apple, das zeigen auch die von InMobi ermittelten neuen Anzeigenzahlen für Europa im zweiten Quartal 2011.

Nokia verliert immer mehr Boden an Apple, das zeigen auch die von InMobi ermittelten neuen Anzeigenzahlen für Europa im zweiten Quartal 2011. Demnach hat die Mac-Company dort in den drei Monaten mit 2,097 Millionen sogenannten Ad Impressions den Marktanteil um 3,3 Punkte auf 19,5 Prozent steigern können, während die Finnen 0,9 Prozentpunkte verloren und mit 2,009 Millionen Anzeigen oder einem Marktanteil von 18,7 Prozent erstmals abgehängt wurden.
Samsung kam mit 1,88 Millionen Anzeigen auf einen gleichbleibend hohen Marktanteil von 17,5 Prozent und somit auf Platz drei. Der koreanische Riese gilt auch als Hauptvertreter des Android-Lagers, das in dem zurückliegenden Quartal zwar zugunsten von Apples iPhone OS und dem Betriebssystem von BlackBerry-Hersteller Research in Motion (RIM) fünf Prozentpunkte verloren hat, aber immer noch knapp ein Viertel des Mobilfunk-Anzeigenmarktes in EMEA (Europa, Nahost und Afrika) bestreitet.
Das iPhone OS kam wie Apple auf einen Marktanteil von 19,5 Prozent, RIM konnte sogar um 6,1 Prozentpunkte auf 16,7 Prozent zulegen. Wie andere Zahlen von BuzzCity belegen, hat Weltmarktführer Nokia in asiatischen Märkten trotz wachsender Bedrohung durch chinesische Importe immer noch die Oberhand im mobilen Anzeigengeschäft. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Test: iPhone 14 Pro

Statt das Produktionstempo zu erhöhen, schraubt Apple seine Verkaufsziele herunter. Dass die Nachfrage geringer ausfällt als erhofft, erstaunt nicht, wie der Test des neuen iPhone 14 Pro zeigt.

publiziert am 28.9.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022
image

Apple schliesst Sicherheitslücken, lässt aber VPN auf iOS weiter löchrig

Der iPhone-Konzern hat Patches für zwei kritische Lücken veröffentlicht. VPNs sollen auf iOS-Geräten aber seit Jahren Daten leaken – trotz Apples Kenntnissen davon.

publiziert am 19.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022