Atos präsentiert einen Edge-Server für IoT und autonome Autos

22. Mai 2019, 13:44
  • rechenzentrum
  • atos
  • iot
  • analytics
image

Atos hat einen Edge-Computing-Server für das Management von Daten vorgestellt.

Atos hat einen Edge-Computing-Server für das Management von Daten vorgestellt. Der "BullSequana Edge" sei für das Management von Daten am Rand von Netzwerken konzipiert. Die Box eigne sich insbesondere für Bereiche, in denen schnelle Antwortzeiten entscheidend seien, etwa bei autonomen Fahrzeugen, im Bereich Industrie 4.0 oder im Gesundheitswesen. Eben überall dort, so der französische IT-Dienstleister, wo Daten am Netzwerkrand in Echtzeit verarbeitet und analysiert werden.
Der Server verwalte und verarbeite IoT-Daten in der Nähe ihres Entstehungsortes und sorge dafür, dass sie sofort aufbereitet werden. Er analysiere und betreibe KI-Anwendungen in Echtzeit, wodurch sich sofort Erkenntnisse gewinnen und Handlungsentscheidungen für Betriebsabläufe treffen liessen.
Neben einer sofortigen Reaktionsfähigkeit verspricht der Hersteller Sicherheit und Datenschutz. Ein Einbruchssensor deaktiviere den Rechner im Falle eines physischen Angriffs. Ausserdem falle das Gerät auch bei eingeschränkter oder unterbrochener Netzwerkverbindung nicht aus. Der Server könne über 5G, Funk oder Wlan kommunizieren und sei hinsichtlich Verfügbarkeit und Anbindung unabhängiger von Cloud und Rechenzentren.
BullSequana Edge ist zertifiziert für "Microsoft Azure for IoT" und ab sofort in der Schweiz verfügbar. Kunden können die Lösung als eigenständige Infrastruktur oder zusammen mit einer Atos-Software-Plattform beziehen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT und Centris spannen im Hosting zusammen

Der Anbieter von Krankenversicherungssoftware aus Root gibt seine Datacenter auf und spannt dafür mit dem bisherigen Konkurrenten und Branchenprimus aus Solothurn zusammen.

publiziert am 24.6.2022
image

Es ist so weit: EWL weiht Rechenzentrum im Wartegghügel ein

Nach nunmehr 10 Jahren ist eines der modernsten Datacenter der Schweiz in der ehemaligen Luzerner Zivilschutzanlage offiziell eröffnet worden.

publiziert am 21.6.2022
image

Neue Rechenzentren haben in Irland einen schweren Stand

Irland gilt als grosser Tech-Hub. Doch die Energiebehörde schiebt RZ-Neubauten wegen des Stromverbrauchs einen Riegel vor. Interxion muss ein Millionenprojekt stoppen.

publiziert am 17.6.2022
image

Atos will sich auf- und der Chef abspalten

Aus dem Konzern sollen zwei neue Unternehmen entstehen: eines mit Fokus auf Big Data und Cybersecurity sowie eines für IT-Outsourcing und -Management.

publiziert am 14.6.2022