Cisco baut weiter Stellen ab

17. Juli 2009 um 14:37
  • international
  • cisco
image

Der amerikanische Netzwerkriese Cisco Systems hat nach einem Bericht des 'Wall Street Journal' (WSJ) zwischen 600 und 700 Personen an seinem Hauptsitz in San Jose entlassen.

Der amerikanische Netzwerkriese Cisco Systems hat nach einem Bericht des 'Wall Street Journal' (WSJ) zwischen 600 und 700 Personen an seinem Hauptsitz in San Jose entlassen. Entlassungen habe es auch in diversen US-Niederlassungen gegeben, berichtet das Blatt unter Berufung auf informierte Kreise.
Bereits im Februar hatte Cisco-Chef John Chambers angekündigt, dass man im Rahmen eines Restrukturierungsplans zwischen 1'500 und 2000 Stellen abbauen wolle. (bt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Cisco baut Monitoring-Angebot weiter aus

Mit der Übernahme von Code BGP erweitert Cisco sein Thousandeyes-Portfolio, um künftig auch BGP Hijacking und Route Leaks erkennen zu können.

publiziert am 4.8.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023
image

IT-Panne: Keine Schweizer Visa-Termine in mehreren Ländern

Die Schweiz hat die Visumsbearbeitung an TLScontact ausgelagert. Die Firma konnte mehrere Tage keine Daten an Schweizer Server senden. Betroffen waren laut EDA Grossbritannien, Russland, Kosovo und die Türkei.

publiziert am 28.7.2023