Competec baut zweite Autostore Lagereinheit

22. Mai 2014, 09:36
  • channel
  • brack
  • competec
  • brack.ch
  • alltron
  • logistik
image

Brack.ch vertreibt ab sofort Haushaltsprodukte von Procter & Gamble und damit Weltmarken wie Gillette, Pampers, Tampax und Ariel. Und Roland Brack leistet sich ein zweites, vollautomatisiertes Autostore Kleinteilelager.

Brack.ch vertreibt ab sofort Haushaltsprodukte von Procter & Gamble und damit Weltmarken wie Gillette, Pampers, Tampax und Ariel. Und Roland Brack leistet sich ein zweites, vollautomatisiertes Autostore Kleinteilelager.
Als Roland Brack (Foto) vor zwei Jahren ein hochmodernes, vollautomatisiertes "Autostore" Kleinteilelager, hat er bis dann etwa 15 Millionen Franken in die Logistik im Lager in Willisau investiert. Zu Competec gehört der Online-Händler Brack.ch und der Distributor Alltron. Die Gruppe machte letztes Jahr einen Umsatz von 445 Millionen Franken.
Doch der gewagte Schritt hat sich offenbar gelohnt. Heute ist das roboterisierte Kleinteilelager bereits zu 80 Prozent ausgelastet, so Competec-Sprecher Daniel Rei gestern am Rand der Alltron-Hausmesse in Willisau. Ein zweites Modul von Autostore ist nun in Planung, sagte uns gestern Roland Brack ganz beiläufig.
Man habe mit der ersten Autostore-Einheit nun einige Erfahrungen gemacht und werde beim zweiten Kleinteilelager einiges besser machen. Manche Produkte werden künftig in beiden Lagern vorgehalten und wären dann auch bei einem allfälligen Ausfall eines der Roboter-Grosssysteme verfügbar, so Brack.
Wegen Putzrobotern ins Gespräch mit Procter & Gamble gekommen
Es gab gestern an der äusserst gut besuchten Messe in de ehemaligen Legofabrik in Willisau noch eine Neuigkeit zu hören. Brack vertreibt ab sofort die Weltmarken des Haushaltskonzerns Procter & Gamble. Künftig wird man also nicht nur Computer, Elektronik, Haushaltstechnik und Spielzeuge online bei Brack kaufen können, sondern auch Pampers, Rasierer von Gillette, Putz- und Waschmittel (Ariel, ...) und Hygiene-Artikel. Es gibt also nicht mehr "nur" die elektrische Zahnbürste bei Brack, sondern auch die Zahnpaste dazu.
Daniel Rei betonte, dass der Einstieg in den Handel mit Haushaltswaren nicht auf Kosten der Kompetenz in der Elektronik und Hightech gehe. Es seien ganz neue Teams, die sich um den Vertrieb der Haushaltswaren kümmern.
Brack werde das umfangreichste Sortiment von Produkten der Weltmarken von P&G haben, heisst es in einer Mitteilung. Der Einstieg ins Business mit Haushaltwaren ist typisch für das Geschäftsmodell von Brack. Man packt opportunistisch sich bietende Chancen beim Schopf und scheut sich nicht vor Veränderungen. Ins Gespräch mit dem US-Riesenkonzern ist man wegen Putzrobotern gekommen. Einer der Putzroboter kann auch mit Tüchern der P&G-Marke Swiffer betrieben werden. Über den Vertrieb dieser Putztücher kam man mit dem Konzern in Kontakt - und herausgekommen ist ein neues Geschäftsfeld... (hc)
(Foto: Roland Brack im Herbst 2012 bei der Demo des Autostore Kleinteilelagers)
(Interessenbindung: Brack und Alltron sind Werbekunden unseres Verlags. Wir hätten die Story aber auch interessant gefunden, wenn sie es nicht wären.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023