Computacenter kauft sich in die Schweiz ein

25. Juli 2011, 11:56
  • channel
image

Übernahme von Damax für 7,2 Millionen Franken.

Übernahme von Damax für 7,2 Millionen Franken.
Der Dietiker IT-Dienstleister Damax mit Sitz mit rund 100 Mitarbeitenden ist vom Computacenter gekauft worden. Das teilte der britische VAR-Riese heute mit. Computacenter kauft vier Fünftel des Aktienkapitals von Damax und zwei Millionen Netto-Cash auf und lässt sich diese Akquisition 7,2 Millionen Franken kosten.
Ein Fünftel der Papiere bleibt beim Gründer von Damax, Massimiliano D'Auria, der weiterhin als Geschäftsführer beim Unternehmen bleibt. In dreieinhalb Jahren will Computacenter für dieses restliche Aktienpaket - abhängig vom Geschäftsgang - bis zu 3,2 weitere Millionen abdrücken. Damax sei bereits heute ein wichtiger Servicedienstleister für Computacenter, mit der Übernahme werde die Beziehung zu den Schweizer Kunden von Computacenter steigen, so die Mitteilung.
Der VAR mit seinem Hauptquartier in Hatfield nördlich von London betreibt Niederlassungen in Grossbritannien, Deutschland, Frankreich, den Benelux-Ländern, Spanien und Südafrika und beschäftigt über 10'000 Mitarbeitende. Ende 2009 hatte Computacenter das deutsche Unternehmen becom übernommen. Im vergangenen Jahr verzeichneten die Briten in Deutschland erstmals höhere Umsätze als der Mutterkonzern in Grossbritannien. In der Schweiz war Computacenter bisher nur über Partner aktiv. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 22.9.2022 1
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022