Crealogix gliedert sein Backend-as-a-Service-Geschäft aus

12. Januar 2021, 10:11
image

Die neu gegründete Firma Coperitus soll künftig das Backend-Service-Geschäft des Schweizer Software-Hauses betreiben. 50 Mitarbeiter wechseln den Arbeitgeber.

Crealogix gliedert seinen Geschäftsbereich Backend-as-a-Service (Baas) aus. Dafür wurde im bayerischen Coburg im Zuge eines Management-Buyouts die Firma Coperitus gegründet. Rund 50 Mitarbeitende würden bereits im Januar 2021 zu dieser wechseln, teilt das Schweizer Bankensoftware-Haus mit.
Die Ausgliederung findet im Rahmen der Fokussierung auf das Kerngeschäft mit Software-as-a-Service statt, heisst es weiter. Im Sommer 2020 hatte Crealogix bereits angekündigt, rund 10% seiner 700 Stellen abbauen und mit der Reorganisation die Umstellung auf das SaaS-Modell beschleunigen zu wollen. Im Gespräch mit inside-channels.ch erklärte CEO Oliver Weber, dass man für die Angestellten unter anderem Stellen bei Partnern suchen werde.
Haupteigentümer der nun gegründeten Firma Coperitus werden Markus Schäferhoff und Klaus Paul, die bisher in leitenden Funktionen am Standort Coburg tätig waren. Beide seien seit rund 25 Jahren beim Unternehmen, schreibt Crealogix. Schäferhoff war über 16 Jahre in der Geschäftsleitung des Bankensoftware-Anbieters Elaxy Business Solution & Services. Dieser war 2015 von Crealogix gekauft worden und trat ab 2018 unter dem Namen Crealogix BaaS GmbH auf. Paul arbeitete ebenfalls beim deutschen Unternehmen, unter anderem als Leiter der Entwicklung.
Das bestehende Servicegeschäft im Bereich BaaS werde durch Coperitus im Jahr 2021 als Subunternehmer von Crealogix und ab 2022 mit direkter Kundenbetreuung fortgesetzt, wird in der Mitteilung erklärt. Zugleich wurde eine langfristige Kooperation für den Markt im deutschsprachigen Raum vereinbart.
Geschäftsführer Schäferhoff wird in der Mitteilung zitiert: "Wir freuen uns auf den Neustart und sind überzeugt, dass wir die bestehenden Kunden mit unserer hohen Servicequalität optimal weiterbetreuen können. Zudem sehen wir Potenzial für Wachstum über den heutigen Kundenstamm von Crealogix hinaus als fokussierter Serviceanbieter."

Loading

Mehr zum Thema

image

Reto Baumann ist neuer CIO bei Concordia

Baumann wechselt von Swisscard AECS zur Versicherung, wo er neu die Belange der Informatik in der Geschäftsleitung vertreten soll.

publiziert am 7.2.2023
image

Grossbritannien prüft Einführung des digitalen Pfunds

Die Digitalwährung würde frühestens in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts eingeführt werden und sollte Bargeld nicht ersetzen.

publiziert am 7.2.2023
image

Erstaunliches Wachstum für Bechtle

Während das Geschäft für viele IT-Unternehmen Ende des letzten Jahres aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage stockte, meldet der deutsche IT-Konzern zweistellige Wachstumszahlen.

publiziert am 7.2.2023
image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023