Detailhandel und Tourismus beflügeln Telekurs Group

27. April 2007, 16:03
  • rechenzentrum
  • geschäftszahlen
image

Die Telekurs Group konnte vergangenes Jahr den Umsatz um 8 Prozent auf 697,8 Millionen Franken steigern.

Die Telekurs Group konnte vergangenes Jahr den Umsatz um 8 Prozent auf 697,8 Millionen Franken steigern. Ein Jahr zuvor musste der Finanzdienstleister noch einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen. Der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern erhöhte sich um 12 Prozent auf 64.2 Millionen Franken. Das konsolidierte Jahresergebnis betrug 77,7 Millionen Franken und wuchs somit um 38 Prozent. Per Ende Jahr besass die Telekurs Group 381 Millionen Franken Eigenkapital und beschäftigte 1722 Angestellte, nachdem die Belegschaft ein Jahr zuvor von 1792 auf 1698 Angestellte geschrumpft war.
Der nach wie vor umsatzstärkste Bereich ist das Segment "Kartenbasierte Zahlungstransaktionen". Hier resulierte ein Betriebsertrag von 386,5 Millionen Franken – eine Zunahme um 6,4 Prozent gegenüber 2005. In diesem Geschäftsbereich sind die Gesellschaften Telekurs Multipay, Telekurs Card Solutions, Telekurs Multi Solutions und die Telekurs Card Solutions in Deutschland zusammengefasst. Gemäss Telekurs ist dieses Wachstum teilweise auf die gute Konjunktur in der Schweiz, vor allem im Detailhandel und im Tourismus, zurückzuführen.
Im Bereich der internationalen Finanzinformationen resultierte ein Betriebsertrag von 243,1 Millionen Franken (+ 5,8 Prozent). Dieses Wachstum wurde vor allem im Ausland erzielt. Im Bereich "Elektronische Zahlungssysteme" führten Preissenkungen zu einem Rückgang des Betriebsertrages um 15,2 Prozent auf 31,7 Millionen Franken. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022