Display-Sparte sorgt für Gewinnschmelze bei Samsung

8. Juli 2011, 09:45
  • international
  • samsung
  • geschäftszahlen
  • smartphone
image

Trotz einem Boom der Smartphone-Sparte muss der südkoreanische Elektronikkonzern für das zweite Geschäftsquartal 2011 einen Gewinneinbruch hinnehmen.

Trotz einem Boom der Smartphone-Sparte muss der südkoreanische Elektronikkonzern für das zweite Geschäftsquartal 2011 einen Gewinneinbruch hinnehmen. So ist der Gewinn des Unternehmens nach vorläufigen Zahlen von 5 Billionen Wong (3,9 Milliarden Franken) im Vorjahresquartal auf 3,7 Billionen Won (2,9 Milliarden Franken) gesunken. Während sich das Smartphone Galaxy S der Koreaner zum Verkaufsschlager entwickelte, ist vor allem das schwache LCD-Geschäft des Unternehmens für die schlechteren Zahlen verantwortlich, vermuten Analysten. Die definitiven Zahlen will Samsung noch im Juli bekanntgeben. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023