Drei Business-VoIP-Angebote von Orange

28. Mai 2009, 11:56
  • telco
  • orange
  • kmu
  • unternehmen
image

Der Telekommunikationsanbieter Orange hat sein Festnetzangebot mit "--http://www1.

Der Telekommunikationsanbieter Orange hat sein Festnetzangebot mit "Office VoiP" erweitert und deckt so zusammen mit ADSL und "Office Team" alle Telekommunikationsbedürfnisse von Unternehmen ab, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Festnetzlösungen von "Office VoIP" lassen sich sowohl mit VoIP-Telefonen als auch mit herkömmlichen Telefonapparaten nutzen.
"VoIP Multi-line" ist gemäss der Mitteilung vor allem auf kleine Unternehmen oder Heimarbeitsplätze zugeschnitten, die damit auch von den Funktionalitäten einer Telefonzentrale profitieren können. Für kleine Unternehmen mit einem oder mehreren Standorten ist "VoIP V-PBX" gedacht. Mit diesem Paket verfügt die virtuelle Telefonzentrale über Routing-Funktionalitäten, die direkt via Web gesteuert werden können. So können beispielsweise automatische Zeitschaltungen für Umleitungen von Anrufen zwischen verschiedenen Standorten vorgenommen werden oder Gruppen- und Parallelrufe getätigt werden.
"OnePhone" wiederum richtet sich an sehr kleine Unternehmen, die lediglich via Mobiltelefon telefonieren möchten. Dabei wird das Mobiltelefon am Arbeitsplatz zu einem Festnetztelefon, das sich am Arbeitsplatz via WLAN mit dem Internet verbindet und sich so via VoIP telefonieren lässt. Verlässt man die Reichweite des WLAN-Netzes, schaltet das Telefon automatisch auf das Mobilfunknetz von Orange um. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Wie es um die digitalen Fortschritte in der EU steht

Es braucht laut EU mehr ICT-Fachkräfte und -Kompetenzen in der Bevölkerung und in Unternehmen. Gerade KMU haben demnach noch grosses Potenzial.

publiziert am 3.8.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022
image

Für Huawei wird es eng in Deutschland

Im deutschen Innenministerium werden Massnahmen gegen "nicht vertrauenswürdige" Hersteller diskutiert. Ein Ausschluss von Huawei dürfte teuer werden.

publiziert am 26.7.2022 1