Eidgenossenschaft unterstützt Hackathon "#Versusvirus"

30. März 2020, 15:41
  • technologien
  • coronavirus
  • schweiz
  • innovation
  • channel
image

Mutige und innovative Ideen werden gesucht. Nicht nur ProgammiererInnen sollen mitmachen.

Am Wochenende hat  #CodevsCovid19 stattgefunden, vom 3. bis zum 6. April geht bereits der nächste Schweizer Hackathon über die Bühne. Er nennt sich #Versusvirus und findet unter dem Patronat der Eidgenossenschaft statt. Zu den Partnern gehören viele grosse und kleinere Unternehmen und Organisationen, von Impacthub über Swisscom, Hasler Stiftung, ETH und Pro Senectute bis zur Standortföderung des Kantons Bern.
"Mutige und innovative Ideen" würden gesucht, heisst es auf der Webseite der Online-Veranstaltung.  Diese Ideen sollen "der Schweiz dabei helfen, solidarisch zu sein und gestärkt aus der aktuellen schwierigen Situation durch Covid-19 hervorzugehen”. Das Ziel seien funktionierende digitale oder analoge Prototypen, um dem Virus handfeste Lösungen entgegenzustellen.
Teilnehmen sollen für einmal nicht nur Programmierer und Programmiererinnen. Es können auch alle anderen motivierten Bürger und Bürgerinnen, Kreativen und Problemlöser mitmachen. Voraussetzungen sind ein Internetzugang, eine E-Mail-Adresse und Englischkenntnisse. Anmeldeschluss ist der 2. April.
Auch Ideen für Challenges werden noch gesucht. Wer eine Idee hat, muss aber schnell sein. Die Frist um eine Challenge einzureichen geht schon morgen, am 31. März, um Mitternacht zu Ende.

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

100 Millionen Dollar für zwei Schweizer Krypto-Startups

Zwei Firmen mit offiziellem Sitz in Zug konnten je 50 Millionen sammeln. Eine verspricht "grüne" Blockchain-Infrastruktur, die andere umfassende Möglichkeiten für Krypto-Investments.

publiziert am 23.9.2022
image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022